Abo
  • Services:
Anzeige

Garmin: Weiterer PalmOS-PDA mit integrierter GPS-Funktion

iQue 3200 mit 200-MHz-Prozessor und PalmOS 5.2

Mit dem iQue 3200 kündigt Garmin einen weiteren PalmOS-PDA mit integriertem GPS-Empfänger an, der im Wesentlichen dem iQue 3600 entspricht, allerdings durch den Verzicht auf das Soft-Graffiti-Feld sowie das Weglassen einer Kopfhörer-Buchse zu einem geringeren Preis angeboten wird. Damit wird mit dem iQue das zweite PalmOS-Gerät mit integrierter GPS-Funktion auf den Markt kommen.

iQue 3200
iQue 3200
Durch den Verzicht auf das Soft-Graffiti-Feld bietet das verwendete Display auch nur eine Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten statt der möglichen 320 x 480 Pixel des großen Bruders. Auf dem transflektiven Touchscreen lassen sich maximal 65.536 Farben darstellen. Dafür steckt im iQue 3200 mit dem 200 MHz getakteten DragonBall MXL von Motorola ein etwas schnellerer Prozessor als in dem älteren Modell und mit PalmOS 5.2 zudem eine aktualisierte Betriebssystemversion.

Anzeige

Das Gehäusedesign blieb wie die übrigen technischen Daten unverändert. Der interne Speicher fasst weiterhin 32 MByte und lässt sich über den integrierten SD-Card-Steckplatz um zusätzliche Kapazitäten ergänzen. Da der Speicherkartensteckplatz den SDIO-Standard unterstützt, können darüber auch Funktionserweiterungen nachgerüstet werden. Zudem besitzt das 71 x 127 x 20 mm messende und 147 Gramm wiegende Gerät eine Infrarot-Schnittstelle sowie Mikrofon und Lautsprecher. Durch den Verzicht auf eine Kopfhörer-Buchse lassen sich Sprachkommandos nur über den internen Lautsprecher des iQue 3200 wiedergeben.

iQue 3200
iQue 3200
Im PalmOS-Gerät kommt die von Garmin entwickelte Que-Technik für die GPS-Navigation zum Einsatz. Diese umfasst eine elektronische Kartografierung, automatische Streckenberechnungen sowie Sprachausgabe für die Streckenführung. Die GPS-Antenne lässt sich auf zwei verschiedene Positionen stellen und kann bei Nichtbenutzung auf die Gehäuserückseite geklappt werden. Die Genauigkeit des verwendeten GPS-Empfängers dürfte wohl bei 6 bis 9 Metern liegen.

Sowohl das PalmOS-Adressbuch als auch der Terminkalender wurden überarbeitet, so dass man eine Adresse direkt an eine elektronische Karte übergeben kann, um die passende Strecke zu berechnen oder die Position anzuzeigen. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, zu dem keine Laufzeiten genannt wurden.

Nach Garmin-Angaben kommt der iQue 3200 im August 2004 in Europa und den USA auf den Markt. Bislang steht allerdings nur der US-Preis fest, der bei rund 540,- US-Dollar liegen soll. Zum Lieferumfang gehören neben Software-CDs mit Navigations-Software von MapSource eine USB-Dockingstation samt Lade-Netzteil und ein Handbuch. Außerdem liegt ein Car-Kit bei, um den Geräteakku während der Autofahrt laden zu können und den PDA sicher im Gefährt zu transportieren.


eye home zur Startseite
Ron Sommer 28. Jul 2004

Schade, dass die Garmin-PDAs hierzulande so ein Schattendasein fristen und PocketPCs auch...

HoltMichHierRaus 27. Jul 2004

wenns unter 400 Euro kostet würde ich das sofort kaufen :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Desk Software & Consulting GmbH, Eschenburg (Großraum Gießen, Siegen, Marburg)
  3. Computacenter AG & Co. oHG, veschiedene Einsatzorte
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Tablets und 2in1s reduziert und Nintendo 2DS inkl. Mario Kart für 77€)
  2. 419€ + 3,99€ Versand
  3. (u. a. Battlefield 1 - Revolution Edition 19,99€, Falloit GOTY 16,99€ und Skyrim Special...

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin: Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
Berlin
Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
  1. Finnairs Gesichtsscanner ausprobiert Boarden mit einem Blick in die Kamera

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Netzabdeckung ist ein schlechter Witz

    Umaru | 03:51

  2. Re: nvidias letzte große teure gpu

    ustas04 | 02:52

  3. Kingdom Come Deliverance feine Sache

    balanceistische | 02:07

  4. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  5. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel