Schwedische Firma will Digitalvideorekorder-PCs vereinfachen

Wellton Way MultiMedia Center (MMC) in zweiter Generation ab Herbst 2004 auf PCs

Mit einer vom schwedischen Unternehmen Wellton Way entwickelten Anwendung für als Videorekorder dienende Wohnzimmer-PCs soll die Bedienung auch Laien einfacher fallen als mit konkurrierenden Lösungen - der Betriebssystem-Aufsatz aktualisiert sich auch selbstständig, um Nutzern die Arbeit abzunehmen. Das nun in seiner zweiten Generation vorgestellte "Wellton Way MultiMedia Center" (MMC) sollen PC-Hersteller sowohl in Verbindung mit Windows- als auch Linux-Systemen vorinstalliert mitliefern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Wellton Way MultiMedia Center
Wellton Way MultiMedia Center
Geboten werden die bei Digitalvideorekorder- und MediaCenter-Anwendungen üblichen Funktionen: Fernsehsendungen können mittels TV-Tuner-Karte aufgezeichnet werden, inkl. Time-Shifting für Live-Pause und zeitversetztes Fernsehen, die Aufnahme lässt sich über eine digitale Fernsehzeitung per Knopfdruck oder mittels Angabe favorisierter Inhalte (z.B. Genre, Schauspieler) automatisch programmieren.

Inhalt:
  1. Schwedische Firma will Digitalvideorekorder-PCs vereinfachen
  2. Schwedische Firma will Digitalvideorekorder-PCs vereinfachen

Die Software macht den PC - in Verbindung mit entsprechenden Hardware-Komponenten - zum Videorekorder, DVD-Player, Radio, zur Musik-Jukebox und zum schwarzen Brett für die Familie. Auch Web-Anwendungen wie Online-Spiele, Shopping, Videokonferenzen und weiteres sollen möglich sein. Wichtig ist es Wellton Way dabei, darauf hinzuweisen, dass die eigene Benutzeroberfläche besonders einfach zu erweitern und dennoch einfach zu bedienen ist - niemand müsse dafür wissen, wie man einen Computer bedient, um sämtliche Funktionen nutzen zu können. Gewohnte Linux- und Windows-Funktionen bleiben dennoch nutzbar.

MMC soll dem Nutzer auch die Aktualisierung installierter Software automatisch abnehmen. Dies beziehe sich - zumindest unter Windows - nicht nur auf Microsoft-Updates, sondern z.B. verschiedene Codecs wie Real Player und DivX. Sobald neue Anwendungen und Funktionen herauskommen, würden diese automatisch mit der Hilfe von MMC integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Schwedische Firma will Digitalvideorekorder-PCs vereinfachen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /