Schwedische Firma will Digitalvideorekorder-PCs vereinfachen

Wellton Way MultiMedia Center
Wellton Way MultiMedia Center
In Zusammenarbeit mit Nokia hat Wellton Way MMC schon so entwickelt, dass per Mobiltelefon Fernsehaufnahmen gesteuert und von unterwegs auf gespeicherte Musik, Videos und Fotos zugegriffen werden kann.

Stellenmarkt
  1. Consultant Data Governance (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. System Engineer / System Developer (m/f/d) ADAS data measurement / replay and SiL/HiL solutions
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Erlangen
Detailsuche

Intel will Wellton Way bereits für seine MultiMedia-Center-Software interessiert haben - der Prozessorhersteller präsentiere die Software auf Veranstaltungen in Verbindung mit seiner Technik.

Erste Komplettsysteme mit der ersten Generation der Software sollen in Schweden bereits verkauft worden sein. Die zweite Generation der Software soll ab Herbst 2004 auch auf Wohnzimmer-PCs außerhalb Schwedens zu finden sein. Ein Computer mit einer MMC-Lizenz, Fernbedienung, digitaler TV-Karte und weiterem Zubehör soll dann ungefähr 990,- US-Dollar kosten, umgerechnet knapp 820,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer.

Dadurch, dass Microsoft bisher seine eigene Windows Media Center Edition recht teuer verkaufte bzw. in Europa noch gar nicht wirklich startete, kommen immer mehr Konkurrenzanbieter auf den Plan, die mit günstigeren und offeneren Systemen werben. Auch aus dem Freeware- und Open-Source-Bereich gibt es bereits entsprechende Software - beispielsweise die Freeware myHTPC, deren kommerzielle Version Buhl Data nicht nur an Hersteller sondern auch Endkunden vertreiben wird und derzeit im offenen Betatest anbietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Schwedische Firma will Digitalvideorekorder-PCs vereinfachen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /