• IT-Karriere:
  • Services:

Open Group kämpft für offene Standards

Unabhängigkeitserklärung für Entwickler veröffentlicht

Die Open Group hat mit Unterstützung von IBM eine Kampagne zur Förderung offener Standards gestartet. Mit einer "Unabhängigkeitserklärung für Entwickler" will man für die Nutzung offener Standards bei Unternehmen, Regierungen, Organisationen aber auch Einzelpersonen werben und so einen fairen Wettbewerb fördern.

Artikel veröffentlicht am ,

Verschiedene Anbieter sollen auf Basis einer gemeinsamen Grundlage miteinander konkurrieren, statt mit konkurrieren Systemen gegeneinander anzutreten.

Unterstützer können die Unabhängigkeitserklärung auf den Seiten der Open Group unterschreiben. Diese fordert zur öffentlichen Unterstützung offener Standards auf, um so der Gefahr durch proprietäre Architekturen zu begegnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 12,39€

mmmOhneM 27. Jul 2004

Die Technologie kommt nicht aus Redmond - nur die properitäre Schachtel.

Holger (TM) 26. Jul 2004

Was bringt's, wenn M$ eh nicht mitmacht?! Proprietäre Technologien kommen nunmal zum...

Nemesyz 26. Jul 2004

Ich kann nur jeden der gegen die Monopolstellung einiger Unternehmen ist, die ihre...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
    •  /