Abo
  • Services:

Spieletest: Soldiers - Heroes of World War II

Screenshots #3
Screenshots #3
Spieler müssen ständig darauf achten, dass den Soldaten die für ihre Waffen geeignete Munition nicht ausgeht. Dazu kann man sich entweder beim Feind bedienen oder auch in manchen Leveln umherstehende Lager plündern. Beim Zielen gibt es neben der Automatik - die aber nicht besonders gut ist - auch ein manuelles "Abdrücken".

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. Interhyp Gruppe, München

Die Trefferchance wird durch einen blauen Punkt symbolisiert, der im günstigsten Fall genau auf dem Gegner ruht. Die Geländetopographie ist hier von entscheidender Bedeutung für alle nicht ballistischen Waffen - quer über das Spielfeld schießen ist meist nicht möglich. Die Berücksichtung des Geländes eignet sich natürlich auch hervorragend zum Anschleichen, Deckung beziehen und zum Rückzug, vor allem, wenn eine Einheit nur zu Fuß unterwegs ist.

Screenshots #4
Screenshots #4
Die dreidimensionale Szenerie kann gedreht und gewendet werden. Die Zoom-Stufen sind zwar nicht besonders hoch, aber gewähren einen guten Überblick über das Spielfeld. Darüber hinaus gibt es eine zuschaltbare und sich entsprechend der Perspektive mitdrehende Minimap, sowie eine einblendbare Übersicht über die noch zu erledigenden Aufgaben.

Das Spiel ist stark gescripted - das fällt besonders dann auf, wenn man sich nicht an den vorgesehen Missionsverlauf gehalten hat und dann unvermutet an manchen Stellen auftauchenden Gegnern begegnet.

Soldiers ist kein Action-Taktikspiel, bei dem es gilt, Dutzende eigener Einheiten auf den Gegner zu hetzen - vielmehr kommt es auf geschicktes, vorsichtiges Vorgehen an. Dass es durchaus hektisch werden kann, merkt man spätestens, wenn man es mit gegnerischen Panzern zu tun hat.

Die Gegner verhalten sich seit der bei Golem.de getesteten Beta deutlich intelligenter: So rennen beispielsweise Panzerbesatzungen, die aus abgeschossenen Tanks aussteigen, nicht mehr ständig sinnlos und selbstmörderisch gegen den ebenfalls im Panzer sitzenden Gegner an.

 Spieletest: Soldiers - Heroes of World War IISpieletest: Soldiers - Heroes of World War II 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Redstar 06. Aug 2004

Meiner meinung nach ist nicht so viel gescriptet. Nur essentielle sachen, die die Story...

XL-Reaper 26. Jul 2004

Die Berücksichtung des Geländes kann eignet sich natürlich auch hervorragend zum...

Tyler Durden 26. Jul 2004

Schade, das hat schon manches Strategiespiel versaut(Als klassisches Beispiel fällt mir...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /