Abo
  • Services:

Grafikkarten: Noch eine aufgemotzte X800 Pro von mad-moxx

"mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz" angekündigt

Während sich Grafikkarten mit ATIs X800-Pro-Chip schon recht gut verkaufen sollen, ist die X800 XT Platinum Edition - ähnlich GeForce-6800-Ultra-Grafikkarten - kaum zu bekommen. Nachdem der Händler mad-moxx bereits eine zur X800 XT mit 16 Pixel-Pipelines umgebaute X800 Pro (normalerweise nur 12 aktive Pipe-Lines) anbietet, nimmt er nun einen weiteren X800-Pro-Umbau ins Angebot auf, der in der Leistung zwischen X800 Pro und X800 XT angesiedelt sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Während das mad-moxx-Topmodell "mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT Ultimate" einen höheren Chiptakt von 526 MHz und einen ebenfalls höheren GDDR-3-Speichertakt von 573 MHz aufweist, schafft es die neue "mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz" nur auf einen Chiptakt von 500 MHz und einen GDDR-3-Speichertakt von 540 MHz. Bei beiden sind - angeblich ohne riskante Hardware-Manipulation - die vollen 16 Pixel-Pipelines freigeschaltet. In der Regel handelt es sich bei X800-Pro-Chips um X800-XT-Chips mit 4 deaktivierten, da evtl. fehlerbehafteten Pixel-Pipelines. Die üblichen X800-Pro-Karten bieten 12 Pixel-Pipelines, einen Chiptakt von 475 MHz und einen Speichertakt von 450 MHz.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München

mad-moxx X800 Pro XT 500mhz
mad-moxx X800 Pro XT 500mhz
Damit soll die X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz in Benchmarks deutlich vor der X800 Pro und nur knapp hinter einer X800 XT Platinum Edition liegen, kostet aber etwas weniger. Der Speicherausbau der AGP-8X-Grafikkarte mit zwei DVI-I-Ausgängen (DVI-nach-VGA-Adapter liegt bei), TV-Out sowie Video-Eingang liegt bei 256 MByte - das Übliche bei X800-Pro-Grafikkarten.

Außerdem hat mad-moxx die Karte - in der Regel sind es vom Händler aufgemotzte Sapphire-Karten - mit einem Arctic Cooling ATI Silencer 4 ausgestattet. Dieser temperaturgeregelte, leise Lüfter soll im Unterschied zum bisher erhältlichen VGA Silencer über eine Kupfer-Wärmeleitplatte sowie ein zusätzliches Aluminiumprofil zur passiven Kühlung des Speicher verfügen - und damit eine erheblich verbesserte Kühlleistung erzielen. Dafür ragt der wegen Übertaktung auch nötige Nicht-Standard-Kühler allerdings in den Raum des benachbarten PCI-Slots hinein und blockiert diesen.

Bestellt werden kann die "mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz" bei www.mad-moxx.de zum Preis von rund 490,- Euro zzgl. Versandkosten. Der Käufer muss sich auf etwas Wartezeit einrichten, da die Karten per Hand umgebaut werden. Mad-moxx verspricht einen fehlerlosen Betrieb der Grafikkarten, die vor Versand auf störungsfreien Betrieb getestet würden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 4,25€

hallo 26. Jul 2004

agp 4 oder 8x ist egal, macht eigentlich garnix aus... selbst pcie macht kaum nen...

Subbie 26. Jul 2004

Du solltest erstmal von SDRAM auf DDR umsteigen, DAS wird erstmal nen ordentlichen...

Dalai-Lama 23. Jul 2004

Wenn ihr euch jetzt eine holen würdet würdet ihr euch eine von der alten Generation...

AC 23. Jul 2004

Nö! Ich fahre selber zwei AGP8x Karten (9700Pro & Fx5950) auf AGP4x Boards (i845 & i850...

CK (Golem.de) 23. Jul 2004

Nein, dürfte sich kaum Bemerkbar machen. Siehe dazu: Tom's Hardware: "Wettervorhersage...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /