Abo
  • Services:

Grafikkarten: Noch eine aufgemotzte X800 Pro von mad-moxx

"mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz" angekündigt

Während sich Grafikkarten mit ATIs X800-Pro-Chip schon recht gut verkaufen sollen, ist die X800 XT Platinum Edition - ähnlich GeForce-6800-Ultra-Grafikkarten - kaum zu bekommen. Nachdem der Händler mad-moxx bereits eine zur X800 XT mit 16 Pixel-Pipelines umgebaute X800 Pro (normalerweise nur 12 aktive Pipe-Lines) anbietet, nimmt er nun einen weiteren X800-Pro-Umbau ins Angebot auf, der in der Leistung zwischen X800 Pro und X800 XT angesiedelt sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Während das mad-moxx-Topmodell "mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT Ultimate" einen höheren Chiptakt von 526 MHz und einen ebenfalls höheren GDDR-3-Speichertakt von 573 MHz aufweist, schafft es die neue "mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz" nur auf einen Chiptakt von 500 MHz und einen GDDR-3-Speichertakt von 540 MHz. Bei beiden sind - angeblich ohne riskante Hardware-Manipulation - die vollen 16 Pixel-Pipelines freigeschaltet. In der Regel handelt es sich bei X800-Pro-Chips um X800-XT-Chips mit 4 deaktivierten, da evtl. fehlerbehafteten Pixel-Pipelines. Die üblichen X800-Pro-Karten bieten 12 Pixel-Pipelines, einen Chiptakt von 475 MHz und einen Speichertakt von 450 MHz.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. DEUTZ AG, Köln

mad-moxx X800 Pro XT 500mhz
mad-moxx X800 Pro XT 500mhz
Damit soll die X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz in Benchmarks deutlich vor der X800 Pro und nur knapp hinter einer X800 XT Platinum Edition liegen, kostet aber etwas weniger. Der Speicherausbau der AGP-8X-Grafikkarte mit zwei DVI-I-Ausgängen (DVI-nach-VGA-Adapter liegt bei), TV-Out sowie Video-Eingang liegt bei 256 MByte - das Übliche bei X800-Pro-Grafikkarten.

Außerdem hat mad-moxx die Karte - in der Regel sind es vom Händler aufgemotzte Sapphire-Karten - mit einem Arctic Cooling ATI Silencer 4 ausgestattet. Dieser temperaturgeregelte, leise Lüfter soll im Unterschied zum bisher erhältlichen VGA Silencer über eine Kupfer-Wärmeleitplatte sowie ein zusätzliches Aluminiumprofil zur passiven Kühlung des Speicher verfügen - und damit eine erheblich verbesserte Kühlleistung erzielen. Dafür ragt der wegen Übertaktung auch nötige Nicht-Standard-Kühler allerdings in den Raum des benachbarten PCI-Slots hinein und blockiert diesen.

Bestellt werden kann die "mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT 500 MHz" bei www.mad-moxx.de zum Preis von rund 490,- Euro zzgl. Versandkosten. Der Käufer muss sich auf etwas Wartezeit einrichten, da die Karten per Hand umgebaut werden. Mad-moxx verspricht einen fehlerlosen Betrieb der Grafikkarten, die vor Versand auf störungsfreien Betrieb getestet würden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

hallo 26. Jul 2004

agp 4 oder 8x ist egal, macht eigentlich garnix aus... selbst pcie macht kaum nen...

Subbie 26. Jul 2004

Du solltest erstmal von SDRAM auf DDR umsteigen, DAS wird erstmal nen ordentlichen...

Dalai-Lama 23. Jul 2004

Wenn ihr euch jetzt eine holen würdet würdet ihr euch eine von der alten Generation...

AC 23. Jul 2004

Nö! Ich fahre selber zwei AGP8x Karten (9700Pro & Fx5950) auf AGP4x Boards (i845 & i850...

CK (Golem.de) 23. Jul 2004

Nein, dürfte sich kaum Bemerkbar machen. Siehe dazu: Tom's Hardware: "Wettervorhersage...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /