Abo
  • Services:
Anzeige

Neue On-Chip-Antenne könnte Mobiltelefon im Ohr ermöglichen

Datenfunkchip mit integrierter Antenne weckt Intels Interesse

Funktechnologie ist mittlerweile soweit miniaturisierbar, dass auch so problematische externe Komponenten wie Resonator und Antenne auf Chips integrierbar sind - allerdings nicht ohne Hürden. Diese wollen Forscher der University of Michigan nun beseitigt haben und sehen schon ins Ohr passende James-Bond-Handys oder winzige Schadstoff-Sensoren, die per Funk Alarm schlagen - und haben auch schon das Interesse von Intel wecken können.

Das Team um Kamal Sarabandi, dem Direktor des Radiation Laboratory Department im Fachbereich Electrical Engineering and Computer Science (EECS) der Uni Michigan, hat die laut eigenen Angaben erste On-Chip-Antenne plus zugehörigem Resonator entwickelt, die nicht nur energieeffizient und akkurat arbeitet sowie genügend Reichweite biete, sondern auch kostengünstig herzustellen sei.

Anzeige

Zum Einsatz kommt dabei eine winzige, mit Silizium einfach zu verbindende Schlitzantenne - eine Fläche aus Metall mit einem Schlitz bzw. einer Aussparung, welche von einem Metalldraht umgeben ist und so die elektromagnetischen Wellen deutlich effektiver ausstrahlen können soll, als eine traditionelle Drahtantenne. Zudem sei es wegen der Antennenform nicht nötig, die Frequenz der Antenne auf den Rest der Chipelektronik anzupasssen.

Anstatt eines Quartz-Resonators setzen die U-M-Forscher auf einen mikroelektromechanischen (MEMS) Resonator, der wie die Antenne direkt auf den Chip aufgebracht wird. Der MEMS-Resonator wurde von einer zweiten EECS-Gruppe entwickelt, die von Clark Nguyen geleitet wird. Die Technik soll ähnlich wie ein Weinglas funktionieren, das per Reiben des Fingers auf dem Rand zum Klingen gebracht wird - das "Weinglas-Rand-Design" soll die Reinheit des Signals bewahren. Ein Resonator erlaubt es einem Funkgerät, sich auf ein bestimmtes Signal zu fokussieren und andere zu ignorieren.

Obwohl die neue On-Chip-Antennen-Technik primär für den Einsatz in Umweltsensoren entwickelt wird, die einfach in die Gegend gestreut werden können, soll sie auch in Mobiltelefonen, Notebooks und anderen Datenfunkgeräten ihren Einsatz finden können. Intel soll - zwecks Integration ins Notebook - bereits an der vielversprechenden Technik interessiert sein, vermelden die Forscher stolz.


eye home zur Startseite
c.b. 23. Jul 2004

Mahlzeit... wie etwas weiter oben ein Teilnehmer schon die durchaus machbare Idee hatte...

_ 23. Jul 2004

Wer schlau ist, hält heute schon sein Handy beim Verbindungsaufbau nicht direkt an den...

Autor 23. Jul 2004

Das ist jetzt doch schon der Fall.

ThePaper 23. Jul 2004

Statt der Bürger, sind es dann der Staat und die Mächtigen die die Verbrechen verüben.

Autor 23. Jul 2004

Schöne neue Welt ... Aber man kann es auch positive sehen, keine ungeklärten Verbrechen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 08:57

  2. Re: Wartbarkeit

    IchBIN | 08:30

  3. Re: Woher der Kultstatus?

    derKlaus | 07:49

  4. Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    WallyPet | 07:41

  5. Re: Was ich nicht verstehe

    Vollstrecker | 07:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel