Abo
  • Services:

Microsoft mit starkem Geschäftsjahresabschluss

Hohe Umsatz- und Gewinnzuwächse

Microsoft hat sein Geschäftsjahr, das Ende Juni 2004 endete, sehr erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz lag alleine für das letzte Quartal bei 9,29 Milliarden US-Dollar. Dies markiert einen Umsatzzuwachs von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Netto-Gewinn des vierten Quartals lag bei 2,69 Milliarden US-Dollar (Vorjahresquartal: 1,48 Milliarden US-Dollar).

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gesamtbilanzjahr 2004 wurden Umsätze von 36,84 Milliarden US-Dollar (14 Prozent mehr als 2003) und ein Nettogewinn von 8,17 Milliarden US-Dollar (7,53 Milliarden US-Dollar 2003) ausgewiesen.

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Der Umsatz von Serversoftware und -Tools stieg gegenüber dem letzten vierten Quartal um 20 Prozent. MS-SQL-Server und MS-Exchange-Verkäufe stiegen um über 20 Prozent. Im Geschäftsbereich "Information Worker" stiegen die Umsätze um 23 Prozent. In dieses Segment gehört vor allem das Microsoft Office System.

MSN erzielte das erste Mal in seiner Geschichte einen Gewinn von 121 Millionen US-Dollar im Gesamtjahr verglichen mit einem Vorjahresverlust von 567 Millionen US-Dollar.

Für das erste Bilanzquartal 2005 rechnet man mit Umsätzen zwischen 8,9 und 9 Milliarden US-Dollar sowie einem Nettogewinn pro Aktie von 0,25 US-Dollar. Microsoft gab auch eine Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2005 ab, das erst am 30. Juni 2005 endet. Demnach sollen der Umsatz zwischen 38,4 und 38,8 Milliarden US-Dollar und der Betriebsgewinn bei 16,1 bis 16,5 Milliarden US-Dollar liegen (1,05 und 1,08 US-Dollar pro Aktie).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Tach 28. Jul 2004

Prinzipiell ist es mir egal, aber wieso proprietär werden und nicht die Welt an unserer...

Michael - alt 26. Jul 2004

Oh Mann, Du hast sehr viele Sachen geäussert, die auch in meinem Erleben wahr sind...

Tach 26. Jul 2004

In Zeiten, in denen Mickrig$oft-Mäuse 800 DM gekostet haben ... Ich bitte Dich, jetzt...

Michael - alt 25. Jul 2004

Zur Hardware keinen Widerspruch. Der Apple II war auch Klasse. Mein Traumrechner. Ich...

Tach 25. Jul 2004

Die Technologie hat IBM entwickelt - egal wer es nachher produziert oder die Umsätze...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /