Abo
  • Services:
Anzeige

Quanten-Computer auf Silizium-Basis?

Forscher verändern Elektronen-Spin in gewöhnlichen Transistoren

Forscher an der Universität Kalifornien in Los Angeles (UCLA) haben einen kleinen Durchbruch auf dem Weg zur Entwicklung von Quanten-Computern errungen. Ihnen gelang es, den Spin eines Elektrons in einem gewöhnlichen Transistor-Chip zu verändern, wobei sie entdeckten, dass sich dabei die Ladung ändert. Damit sei gezeigt, dass herkömmliche Chips auch für Quanten-Computern genutzt werden können.

Die Forscher um UCLA-Professor Hong Wen Jiang, in dessen Labor die Experimente durchgeführt wurden, sehen dadurch die praktische Nutzung von Quanten-Computern näher rücken und praktischer erscheinen. Der Spin eines einzelnen Elektrons kann schließlich ein Qbit repräsentieren, die Grundlage, auf der Quanten-Computer aufbauen.

Anzeige

"Ich wäre nicht überrascht eines Tages einen Quanten-Computer zu sehen, der fast ausschließlich aus Silizium-Technik besteht", erklärt Jiang. Die Forschungsergebnissen seien ein Beweis dafür, dass sich herkömmliche Silizium-Technik auch für künftige anspruchsvolle Technologien wie Quanten-Computer nutzen lässt.

Jiang arbietet zusammen mit seinem Doktoranden Ming Xiao und nutzte einen handelsüblichen Transistor bei minus 400 Grad Fahrenheit (33,15 Kelvin bzw. minus 240 Grad Celsius). In Zukunft will man aber auch bei normalen Raumtemperaturen arbeitsfähig sein, was eine kommerzielle Nutzung sehr viel einfacher machen dürfte. Um den Elektronen-Spin zu verändern, nutzten die Forscher eine Radio-Frequenz im Mikrowellenbereich.

Im nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler nun die Verschränkung von zwei Spins demonstrieren.


eye home zur Startseite
CrazyEddy 06. Sep 2007

Wie es hier konkret bei dem einen Elektron gemacht wurde weiß ich auch noch nicht. Für...

:-) 29. Jul 2004

Mal im Ernst, bei Null Grad K kann man sich auch einen Hammer aus purem Wasserstoff...

gerald 25. Jul 2004

jungjungsjungs... ich schau wieder zurück ins heise-forum, hier wird mir zuviel getrollt (!)

Otto d.O. 25. Jul 2004

Ich hab das versucht, aber die kleinen Kerle wusseln so schnell herum, dass ich sie mit...

aldifan 24. Jul 2004

Also: erstemal, braucht man ein Mikroskop. Man kann auch Aschenbecher umdrehen - fertig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Viele Grüße vom Milchmädchen

    AllDayPiano | 22:11

  2. Re: Ewig-gestrige Taddergreise in...

    AllDayPiano | 22:09

  3. Netflix

    fingolfin | 22:07

  4. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    stan__lemur | 22:06

  5. Re: Habe es soeben deinstalliert

    einglaskakao | 22:06


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel