Abo
  • Services:
Anzeige

AMOS: Suchmaschine für Open-Source-Code

Projekt will die Wiederverwendung von freiem Code vereinfachen

Die Zahl von Codezeilen, die im Rahmen von Open Source und freier Software entstehen, hat in den letzten Jahren rapide zugenommen. Doch mit der Menge wachsen auch die Probleme - will man beispielsweise eine neue Software auf Basis von bereits erprobten Fragmenten von Open-Source-Code entwickeln, sucht man die Nadel im Heuhaufen. Dieses Problem will nun das von der EU geförderte Projekt AMOS angehen.

AMOS will eine spezialisierte Suchmaschine entwickeln, die gezielt nach Software und Code bzw. Code-Fragmenten suchen kann. Dazu will man verschiedene Suchtechnologien verknüpfen, wobei unter anderem die freie Prolog-Umgebung "Ciao Prolog" zum Einsatz kommt, die eine Manipulation auch komplexer Symbole unterstützt. Die Suchmaschine selbst soll einem strukturierten Ansatz folgen, der Software-Pakete und ihre Beziehungen zueinander nutzt. Zudem kommt ein Algorithmus zum Einsatz, der es erlaubt, auch nach einzelnen "Bausteinen" bzw. einer Kombination von Bausteinen zu suchen, die zusammen die Suchanforderungen erfüllen.

Anzeige

Das Projekt will seine Software und auch die gesammelten Daten dabei auch unter freien Lizenzen anbieten. Die verwendete Software Ciao Prolog steht selbst unter der GPL und auch die AMOS-Engine soll unter der GPL veröffentlicht werden. Die Daten sowie die gesammelten Informationen sollen unter die Free Documentation License (FDL) gestellt werde.

Auf diese Weise soll das Projekt AMOS, hinter dem die CLIP-Gruppe (Computational Logic, Implementation, and Parallelism) der technischen Universität Madrid und die Firma Conecta stehen, die Wiederverwendung von freiem Code vereinfachen.


eye home zur Startseite
blue-media.net 28. Jul 2004

Nicht, dass ich das billigen möchte, was SCO da abzieht, aber sollte die Forderung...

Zeus 25. Jul 2004

Das Gegenteil von "erlaubt" iSv "Schutz" ist in diesem Falle nicht das Verbot. Es...

pennbruder 23. Jul 2004

wieso? wenn es nichts zu finden gibt, kann man nichts finden - das weiss auch SCO...

Magnus 23. Jul 2004

Ist es nicht sogar so, dass Softwarepatente momentan explizit verboten bzw. vom...

_Uzul_ 23. Jul 2004

vorsichtig mit solchen äusserungen. SWPAT sind defakto nicht zugelassen. die korrekte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  2. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: Recht von Jameda

    /mecki78 | 16:48

  2. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    n0x30n | 16:48

  3. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    M.P. | 16:48

  4. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    No name089 | 16:45

  5. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    Umdenker | 16:42


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel