Abo
  • Services:

Iomega rutscht in die roten Zahlen

Starke Umsatzeinbrüche bei Zip- und optischen Laufwerken

Iomega musste für das abgelaufene zweite Bilanzquartal 2004 einen Nettoverlust von 19,8 Millionen US-Dollar bzw. 0,38 US-Dollar pro Aktie mitteilen. Im gleichen Quartal des Vorjahres erzielte man noch einen Nettogewinn von 4,4 Millionen US-Dollar bzw. 0,09 US-Dollar pro Anteilsschein. Allerdings hatte man damals eine 4,6 Millionen US-Dollar schwere Steuerabschreibung verbuchen können - sonst wäre auch damals ein Verlust angefallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im abgelaufenen zweiten Quartal 2004 gingen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahresvergleichszeitraum um 23,2 Millionen US-Dollar auf 77,6 Millionen Dollar zurück. Dies wurde vor allem durch niedrigere Absätze bei den Zip-Laufwerken und optischen Speicherlaufwerken verursacht. Teilweise konnte dies durch die neuen REV-Produkte und Network-Storage-Systeme ausgeglichen werden.

Stellenmarkt
  1. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  2. Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart

Der ZIP-Geräteverkauf ging etwa gegenüber dem Vorjahr um 51,4 Prozent zurück - und auch die Bruttoverdienstspanne rutschte von 46 auf 38 Prozent.

Einen Ausblick auf das laufende dritte Bilanzquartal gab Iomega nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 915€ + Versand
  3. ab 399€
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

SHIULA 16. Jul 2007

NIE WIEDER PROBENBLITZ!!!NUR VERARSCHE!!!VORSICHT!!!!

Sternchen 26. Jul 2004

Wie ich sie hasse... innerhalb von einem 1 Jahr haben 4 Austauschlaufwerke 12 (wichtige...

Oliver Frietsch 25. Jul 2004

Also ich habe überhaupt nichts gegen Iomega... Erstes ZIP-Laufwerk parallel, damals noch...

Mirco 24. Jul 2004

Also ich kaufe auch keine PRodukte von Iomega mehr.. nach der Verarsche mit dem JAZ Drive...

wetterumschwung 24. Jul 2004

Die Worte Iomega und Datensicherheit passen nicht in einen Satz. Genau so wie die Worte...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

      •  /