Iomega rutscht in die roten Zahlen

Starke Umsatzeinbrüche bei Zip- und optischen Laufwerken

Iomega musste für das abgelaufene zweite Bilanzquartal 2004 einen Nettoverlust von 19,8 Millionen US-Dollar bzw. 0,38 US-Dollar pro Aktie mitteilen. Im gleichen Quartal des Vorjahres erzielte man noch einen Nettogewinn von 4,4 Millionen US-Dollar bzw. 0,09 US-Dollar pro Anteilsschein. Allerdings hatte man damals eine 4,6 Millionen US-Dollar schwere Steuerabschreibung verbuchen können - sonst wäre auch damals ein Verlust angefallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im abgelaufenen zweiten Quartal 2004 gingen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahresvergleichszeitraum um 23,2 Millionen US-Dollar auf 77,6 Millionen Dollar zurück. Dies wurde vor allem durch niedrigere Absätze bei den Zip-Laufwerken und optischen Speicherlaufwerken verursacht. Teilweise konnte dies durch die neuen REV-Produkte und Network-Storage-Systeme ausgeglichen werden.

Der ZIP-Geräteverkauf ging etwa gegenüber dem Vorjahr um 51,4 Prozent zurück - und auch die Bruttoverdienstspanne rutschte von 46 auf 38 Prozent.

Einen Ausblick auf das laufende dritte Bilanzquartal gab Iomega nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SHIULA 16. Jul 2007

NIE WIEDER PROBENBLITZ!!!NUR VERARSCHE!!!VORSICHT!!!!

Sternchen 26. Jul 2004

Wie ich sie hasse... innerhalb von einem 1 Jahr haben 4 Austauschlaufwerke 12 (wichtige...

Oliver Frietsch 25. Jul 2004

Also ich habe überhaupt nichts gegen Iomega... Erstes ZIP-Laufwerk parallel, damals noch...

Mirco 24. Jul 2004

Also ich kaufe auch keine PRodukte von Iomega mehr.. nach der Verarsche mit dem JAZ Drive...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmiersprache
Das ändert sich in Go 1.20

Im Februar erscheint Go in der Version 1.20. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen.
Von Tim Scheuermann

Programmiersprache: Das ändert sich in Go 1.20
Artikel
  1. Kunst von der KI: MusicLM erzeugt ganze Songs nach Textvorgaben
    Kunst von der KI
    MusicLM erzeugt ganze Songs nach Textvorgaben

    Forscher von Google haben ein KI-Tool entwickelt, das Songs nach Wunsch produzieren soll. Die Öffentlichkeit darf es vorerst nicht benutzen.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Lara Croft im Fernsehen: Amazon plant Serie zu Tomb Raider
    Lara Croft im Fernsehen
    Amazon plant Serie zu Tomb Raider

    Lara Croft könnte nach mehreren Spieleverfilmungen zur Fernsehheldin werden. Das Drehbuch dazu soll Phoebe Waller-Bridge schreiben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /