• IT-Karriere:
  • Services:

GIF kehrt zurück

GIF-Erstellung wieder mit Open-Source-Software möglich

Vor rund einem Jahr lief das von Unisys gehaltene "GIF-Patent" in den USA aus, seit Mitte Juni 2004 ist auch der Patentschutz in Europa erloschen, während Anfang Juli 2004 das Patent auch in in Japan und Kanada ausgelaufen ist. Damit kann das GIF-Format nun wieder in Open-Source-Software wie der GD-Bibliothek unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Patent bezieht sich dabei nicht direkt auf das GIF-Format, sondern auf den Kompressionsalgorithmus LZW, der wiederum in GIF zur verlustlosen Kompression verwendet wird. Diese nutzte die Firma Unisys als Patentinhaber aus und ging gegen diverse Unternehmen vor, die Software zur Erstellung von GIF-Bildern ohne entsprechende Lizenz anboten. Aber auch Webseiten, die GIF-Bilder genutzt haben, die mit einer Software erstellt wurden, deren Hersteller oder Entwickler seinerseits keine Lizenzabgaben an Unisys abgeführt hatte, wurden von Unisys angegangen. So verlangte Unisys von entsprechenden Webseiten eine so genannte Billboard-Website-Lizenz für 5.000,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das Vorgehen von Unisys stieß weithin auf Kritik, hatte das GIF-Format mit seinen recht geringen Dateigrößen doch eine hohe Verbreitung im Web gefunden. Darüber hinaus machte es die Lizenzpolitik von Unisys unmöglich, in vielen Ländern legale freie Software zu entwickeln, die GIF-Dateien erzeugen konnte. Lediglich dort, wo Unisys keine Patentrechte hielt, konnten Entwickler ohne Bedenken das GIF-Format in ihrer Software unterstützen.

Dies gipfelte nicht nur in dem Aufruf Burn all GIFs, sondern führte auch zur Entwicklung des PNG-Formats als Alternative zu GIF. PNG bietet gegenüber GIF als auch JPEG nicht nur einen deutlich erweiterten Funktionsumfang, sondern ist auch frei von Patenten und kann ohne Zahlung von Lizenzgebühren genutzt werden.

Mit dem Auslaufen des GIF-Patents ist jetzt beispielsweise die Grafik-Bibliothek GD in einer neuen Version 2.0.28 erschienen, die nun auch wieder die Erzeugung von GIF-Dateien erlaubt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  3. (-72%) 8,50€

surfmichl 06. Feb 2006

Aber kein andrer Browser hält sich so 100%ig NICHT daran...

problemkind 20. Aug 2004

bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla...

Hotohori 24. Jul 2004

Der einzige Grund wieso der IE einen Vorsprung hatte, ist schlichtweg nur die Tatsache...

nemesis 24. Jul 2004

Auf jeder Heft-CD von den "PC-Zeitschriften" ist wget.exe (nativ win32 build) drauf, und...

Hotohori 24. Jul 2004

Dazu wollte ich noch sagen, ich hoffe das falls das wirklich mal passiert, man nicht...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /