Abo
  • Services:

Kaum noch Schnäppchen auf eBay?

Preisvergleiche tun Not

Der Ruf von eBay, ein Schnäppchenmarkt zu sein, hat nach einer Umfrage der Unternehmensberatung Sta-Consult eine erhebliche Schramme bei den Internet-Nutzern bekommen. 77 Prozent der Befragten meinten, dass man bei eBay nicht günstiger einkaufen könne, als anderswo.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf die Frage, ob vergleichbare Produkte auf eBay mehr, weniger oder gleichviel wie bei anderen Quellen kosten, meinten nur 22 Prozent der befragten User, dass eBay meistens günstiger sei. Allerdings sagen auch nur 1 Prozent der befragten User, dass die Waren auf eBay teurer seien.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Von den Usern, die auf eBay nur Waren verkaufen und nicht selbst mitbieten, meinen sogar 90 Prozent, dass dort keine Schnäppchen mehr zu machen seien. Ein Profiseller berichtete gegenüber den Marktforschern, dass er regelmäßig Preise erzielt, die über den Empfehlungen der Hersteller liegen.

"Gerade Neuwaren per Sofortkauf sind auf eBay meist in der gleichen Preisregion wie in günstigen Online-Shops. Und das haben die User inzwischen erkannt", so Severin Tatarczyk, Geschäftsführer von Sta-Consult. Die Umfrage wurde mit 612 Teilnehmern im Juni 2004 durchgeführt. Über die Repräsentativität und Ergebungsmethode wurden keine Angaben gemacht.

Es empfiehlt sich grundsätzlich, nicht bedenkenlos mitzusteigern und vor allem Angaben über angebliche offizielle Verkaufspreise in den Auktionsbeschreibungen keinen Glauben zu schenken. Stattdessen sollte zuvor in den zahlreichen Preissuchmaschinen nachgeschaut werden - für Hardware-Produkte bietet sich hier auch der Golem.de-Preisvergleich markt.golem.de an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Globetrotter 25. Apr 2006

... Preiswerte Reisen - Urlaub im Preisvergleich der Reiseveranstalter bei: http://www...

ricke 13. Dez 2005

Hobbymesse alles rund ums Hobby & Schnäppchen - Restposten - Sonderposten - Messe 28...

Bill 01. Dez 2005

hier hat keiner was gegen eBay - es geht nur darum, dass es kaum noch Schnäppchen zu...

Bill 01. Dez 2005

^^ Powerseller, die sich die Gebühren für einen normalen Web-Shop (und die dazugehörigen...

ScenecastMedia 20. Jan 2005

Hallo! Wir suchen für ein Sendeformat eine Ebay-Fanatikerin. Sie sollten weiblich und...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /