• IT-Karriere:
  • Services:

Nach langem Darben: Neue GeForce-Treiber von Nvidia

ForceWare Version 61.76 unterstützt doch noch kein DirectX 9.0c

Nachdem Nvidia Anfang April 2004 das letzte Mal neue Windows-Treiber für seine GeForce-Grafikchips veröffentlichte, hat das Warten nun ein Ende: Seit Kurzem ist das ForceWare-Treiberpaket in der Version 61.76 für Windows 9x/ME, NT4.0 mit SP6 und 2000/XP verfügbar, das erstmals die GeForce-6800-Serie und die PCI-Express-Architektur unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Lediglich unter Windows NT4.0 wird noch kein PCI-Express (PCI-E) unterstützt, dies will Nvidia in späteren Treiberversionen nachreichen. Generell soll ForceWare Version 61.76 eine größere Stabilität und auch Leistungsverbesserungen mit sich bringen. Wer auf Unterstützung für DirectX 9.0c hofft, der wird vom neuen Treiber enttäuscht werden - Nvidia zufolge hat Microsoft noch nicht die WHQL-Zertifizierungskriterien für die mit dem Windows-XP-Service-Pack 2 kommende DirectX-9-Version festgelegt. So unterstützen auch die neuen Treiber nur DirectX 9.0b - es sei denn man greift in die Registry ein, was im 3DCenter-Forum beschrieben wird.

Inhalt:
  1. Nach langem Darben: Neue GeForce-Treiber von Nvidia
  2. Nach langem Darben: Neue GeForce-Treiber von Nvidia

Ab DirectX 9.0c können Shader-Modell-3.0-Effekte dargestellt werden, was allerdings derzeit nur Nvidias GeForce-6800-Serie beherrscht und nur vom 3D-Shooter Far Cry ab der Versionsnummer 1.2 ausgenutzt wird. In den nächsten Tagen will Nvidia aber auf seiner Spiele-Website N-Zone.com die Nicht-WHQL-zertifizierte ForceWare-Version 61.77 mit DirectX-9.0c-Unterstützung samt Anleitung zur Verfügung stellen, wie der Shader-Model-3.0-Support in Far Cry aktiviert wird.

Ab ForceWare Version 61.76 hinzugekommen ist eine Unterstützung für OpenGL 1.5. Darüber hinaus bringen die Treiber neue Funktionen mit sich: Die Funktion "QuickZoom" soll als per Tastendruck aktivierbare Bildschirmlupe die Augen beim Lesen auf dem Bildschirm entlasten und die Arbeit am Rechner ergonomischer machen. Darüber hinaus lassen sich nun auch erstmals bei den Anwendungs- bzw. Spieleprofilen für jede Software mehrere Voreinstellungsprofile speichern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nach langem Darben: Neue GeForce-Treiber von Nvidia 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 76,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  3. 72,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...

Ty 20. Nov 2004

Nett geschrieben aber ich vertraue da doch lieber auf die Profianalysen und da sieht man...

Blackhawk 04. Aug 2004

Tja wenn man mal auf die Geschichte der Geforcereihe zurückblickt.. .Wie war das nochmal...

Lenny 24. Jul 2004

Ich kuck aufs Datum und sehe "Immernoch kein Linux Support" LMAA ;)

Lenny 24. Jul 2004

Hmm... irgendwas stimmt da nich... Ich hab ne 5900XT für ca. 170 Euronen gekauft, und...

NKK 23. Jul 2004

da ist aber jemand aggro. bleib mal sportlich, aber es muss auch leute geben die mc...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /