Abo
  • Services:
Anzeige

Vorerst kein Linux 2.7, aber ...

... Entwicklung von Linux 2.6 soll mit hohem Tempo voran gehen

Die Linux-Entwicklung erfolgt in der Regel in einem Entwicklerzweig mit ungerader Versionsnummer, zuletzt Linux 2.5.x. Dieser Entwickler-Kernel reift so zu einem stabilen Kernel, der dann mit gerader Nummerierung - aktuell ist das Linux 2.6.x - veröffentlicht wird. Doch einen Entwicklerzweig 2.7 gibt es bislang nicht und dies wird sich so bald wohl auch nicht ändern.

Nach Ansicht von Linus Torvalds und Andrew Morton, die sich derzeit gemeinsam um Linux 2.6 kümmern, entwickelt sich Linux 2.6 unter ihrer gemeinsamen Führung gut. Beide sehen daher derzeit keine Notwendigkeit, schon bald einen neuen Entwicklerzweig abzuspalten und damit ihre gute Zusammenarbeit zu unterbrechen. Derzeit werden monatlich Patches im Umfang von rund 10 MByte in den Kernel integriert.

Anzeige

Neue Patches sollen vor diesem Hintergrund auch weiterhin in Linux 2.6 einfließen, dies gilt durchaus auch für größere Änderungen am Kernel. Allerdings sollen die Patches weiterhin zunächst in Mortons eigenen Entwicklungszweig "-mm" eingebaut werden, bevor sie dann nach einer Reifezeit in den offiziellen Kernel aufgenommen werden.

Eine Serie 2.7 soll erst dann eröffnet werden, wenn klar wird, dass es eine größere Zahl von Patches gibt, die Linux wirklich ins Wanken bringen. Wenn aber die Arbeiten an Linux 2.7 beginnen, wird dies wohl ein wirklich experimenteller Entwicklunsgzweig sein, der unter Umständen auch wieder beendet wird.

Der aktuelle Kernel soll so zwar der schnellste und mit den meisten Funktionen bestückte Kernel sein, nicht aber unbedingt der stabilste. Die letzte Reife soll Seitens der Distributoren erfolgen, was aber auch schon heute nicht anders ist. Auf diese Weise soll die Zeit verkürzt werden, die neue Funktionen benötigen, um mit ausreichender Reife in den Kernel zu gelangen. Dabei soll das Entwicklungstempo weiterhin hoch gehalten werden - zum Vorteil von Entwicklern wie Nutzern.


eye home zur Startseite
Michael - alt 25. Jul 2004

Ach der Herr Klugscheißer, der sich in Anglizismen auskennt, dafür aber keine Ahnung von...

Aileron 23. Jul 2004

Hi all Ich benutze Sowohl Windos als auch Linux, aber ich habe da ein kleines Problem...

Unnamed 23. Jul 2004

an boah - Wie jetzt ? Ja natürlich, ./configure, make, make install, da haben wir aber...

Unnamed 23. Jul 2004

Der Thread, alles klar, wenn man schon anglizismen benutzt, dann bitte richtig! Jeder...

Michael - alt 23. Jul 2004

Aber das ist nicht schlimm sondern krank. Hinzukommt, daß das Gefasel, was in der Thread...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bielomatik Leuze GmbH & Co. KG, Neuffen
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Hier weden Themen vermischt

    decaflon | 01:03

  2. Re: GIF

    AliKarimi2 | 01:01

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    plutoniumsulfat | 00:59

  4. Re: Stickoxide....

    Sharra | 00:58

  5. Heuchelei

    MoonShade | 00:43


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel