Abo
  • Services:
Anzeige

Entwickler des Online-Rollenspiel Horizons in Nöten

Artifact Entertainment beantragt Gläubigerschutz in den USA

Die Entwickler und Betreiber des Online-Rollenspiels "Horizons: Empire of Istaria" haben in dieser Woche in den USA Gläubigerschutz nach Chapter 11 angemeldet, nachdem man sich mit einem Dienstleister nicht auf einen Zahlungsaufschub einigen konnte. Das in finanziellen Nöten steckende Unternehmen Artifact Entertainment soll nun restrukturiert werden - der Spielebetrieb aber weitergehen.

Horizons
Horizons
In einer Pressemitteilung vom 20. Juli 2004 erklärte Artifact, dass man sich bereits in Gesprächen mit anderen Unternehmen aus der Spielebranche befindet, und hofft auf die Übernahme durch ein "ernsthaft interessiertes" Unternehmen. Seit 7 Monaten versucht Artifact bereits, den Cash-Flow zu verbessern, sei nun jedoch daran gescheitert, dass man keine zufriedenstellende Vereinbarung mit einem wichtigen Partner habe treffen können.

Anzeige

Dabei soll das für den weiteren Betrieb benötigte Schlüsselpersonal die Fortführung von Horizons - dem bisher einzigen Spiel von Artifact - sicherstellen. Horizons wird in Asien, Europa und Nordamerika gespielt und soll mehrere zehntausende Abonnenten versammeln. Um Horizons-Spielern die Angst vor einem vorzeitigen Aus zu nehmen, bekräftigte der Artifact-Chef und Kreativ-Direktor David Bowman, dass trotz der Probleme und des beantragten Gläubigerschutzes Horizons weiter betrieben werden soll. Mehr zum Spiel steht im Golem.de-Test vom Januar 2004.

Artifact Entertainment wurde im November 1999 gegründet, Horizons startete offiziell im Dezember 2003.


eye home zur Startseite
Peter Enis 27. Jul 2004

Wenn ein Rollenspiel allein auf Grafik setzt und die Spieltiefe eines Planschbeckens...

Hotohori 23. Jul 2004

Zeig mir mal ein MMORPG bei dem bis jetzt alle Versprechen eingehalten wurden... wenn ich...

Hotohori 23. Jul 2004

Tja, jetzt wo bekannt ist das sie Geld Probleme haben, ist wohl auch klar wieso sich...

wiz[tm] 23. Jul 2004

Thema verfehlt würd ich sagen. Wo schrieb ich das es mir nicht gefallen würde? Oder das...

Tralien 22. Jul 2004

Zum Glück sind Geschmäcker verschieden, mir jedenfalls gefällts, und ich bin auch froh...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. über Nash Technologies, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  2. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  3. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  4. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  5. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  6. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  7. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  8. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  9. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  10. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Hab das v30...

    Benjamin_L | 18:34

  2. Re: Zu teuer für das was drin ist, zu billig für...

    Schnarchnase | 18:32

  3. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    motzerator | 18:28

  4. Ich hatte mir mehr erhofft...

    Unix_Linux | 18:24

  5. Re: Obszön

    datentraeger | 18:21


  1. 18:00

  2. 17:15

  3. 16:41

  4. 15:30

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:18

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel