Abo
  • Services:
Anzeige

Mio 8390: Kompaktes WindowsCE-Smartphone im Klappgehäuse

Tri-Band-Handy Mio 8390 mit Digitalkamera und SD-Card-Steckplatz

Mit dem Mio 8390 bringt das taiwanische Unternehmen Mio Technologies ein kompaktes WindowsCE-Smartphone mit PocketPC 2003 in der Smartphone-Edition auf den europäischen Markt. Das in einem Klappgehäuse sitzende Smartphone besitzt eine Digitalkamera und einen SD-Card-Steckplatz.

Mio 8390
Mio 8390
Den Antrieb im Mio 8390 übernimmt ein XScale-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 200 MHz. Im Handy stecken 32 MByte RAM-Speicher, der sich über einen Speicherkartensteckplatz mit SD-Cards oder per MMC erweitern lässt. Darauf lassen sich auch Bilder und kurze Videoclips ablegen, die man mit der integrierten CMOS-Digitalkamera mit einer Auflösung von 300.000 Bildpunkten aufnehmen kann. Die Digitalkamera bietet einen fünffachen Digitalzoom und soll auch für Nachtaufnahmen geeignet sein.

Anzeige

Wie üblich bei Klapphandys besitzt das Mio 8390 zwei Displays. Das Hauptdisplay bietet eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln und zeigt darauf maximal 65.536 Farben etwa für die Ansicht von Fotos an, während das kleinere Außendisplay Statusinformationen und eingehende Anrufer zeigt. Das 99 x 51 x 24 mm messende Tri-Band-Handy für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS der Klasse 8 und besitzt eine Infrarotschnittstelle, aber leider keine Bluetooth-Funktion.

Mio 8390
Mio 8390
Als Betriebssystem kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2003 in der Smartphone Edition zum Einsatz, das unter anderem PIM-Applikationen zur Termin-, Adress-, Aufgaben- und Notizverwaltung umfasst. Außerdem gehören die funktionsreduzierten Pocket-Versionen vom Internet Explorer, Windows Media Player und MSN Messenger sowie der E-Mail-Client Outlook mit POP3- und IMAP4-Unterstützung zum Lieferumfang.

Zu den weiteren Leistungsdaten vom Mio 8390 zählen Sprachsteuerung, polyphone Klingeltöne sowie die Unterstützung von Java und Windows Mobile games. Letzteres soll den Einsatz von 3D-Spielen auf dem Handy ermöglichen. Das 125 Gramm wiegende Gerät erreicht mit einer Akkuladung lediglich eine Sprechzeit von 3 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus auch nur knapp 3 Tage durch.

Mio Technologies bietet das Mio 8390 demnächst auf dem britischen Markt an. Ob das Gerät auch in Deutschland in den Handel kommen wird, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Andi 23. Jul 2004

Das war die richtige Seite, danke. Leider stehen da auch nicht viel mehr Infos. Gruß Andi

Nuero 23. Jul 2004

wie bei WindowsCE-Geräten üblich wird wohl eine Synchronisation mit Outlook über...

Benni 23. Jul 2004

Versuch es mal mit www.mitac.com Mio ist die Geräteserie von Mitac, unter der auch...

Andi 22. Jul 2004

Zu eurer Beschreibung fehlt mir noch die Angabe, wie es mit der Syncronisation mit dem PC...

noch ein Flo 22. Jul 2004

Die Kameras machen mittlerweile aufgrund der Verbreitung nur noch einen geringen Teil der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. AKDB, München
  3. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  2. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  3. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  4. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  5. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  6. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  7. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  8. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  9. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  10. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Einfach Datenvolumen erhöhen

    M. | 09:22

  2. Re: Regelt das der Markt?

    Clouds | 09:00

  3. Re: Custom-domainname

    robinx999 | 08:55

  4. Re: Mit der Fritz ins Netz

    RabbitRums | 08:44

  5. Re: Niedriger Wirkungsgrad?

    Sarkastius | 08:24


  1. 08:00

  2. 12:47

  3. 11:39

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:38

  7. 16:17

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel