Abo
  • Services:

eBay versteigert nun auch Medikamente

Apotheker können über eBay nicht verschreibungspflichtige Medikamente verkaufen

Auf eBay können ab sofort auch Medikamente versteigert werden, wie das Online-Auktionshaus ankündigte. In der Unterkategorie "Medikamente" des Bereichs "Beauty & Gesundheit" dürfen aber ausschließlich Apotheker, die über eine behördliche Erlaubnis zum Versand von Arzneimitteln verfügen, mit nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten handeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Apotheker die eBay nutzen wollen müssen dem Online-Auktionshaus ihre Versandhandelserlaubnis, die von den zuständigen Landesverwaltungsämtern erteilt wird, in Form einer beglaubigten Kopie vorlegen. Zusätzlich lässt eBay die Apotheker durch das Spezial-Verfahren PostIdent überprüfen.

Stellenmarkt
  1. Design Offices GmbH, Nürnberg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Zudem müssen Apotheker eine eigene Seite bei eBay, die "Mich-Seite", anlegen und dort ihre Kontaktdaten angeben, um damit einen weiteren Kommunikationsweg neben der "Frage an den Verkäufer" anzubieten. Außerdem sind Apotheker, die in der Kategorie "Medikamente" handeln, aus datenschutzrechtlichen Gründen zum Schutz ihrer Käufer verpflichtet, ihr Bewertungsprofil auf "Privat" zu stellen. Andere Nutzer werden also nicht einsehen können, wer schon bei den Apothekern gekauft hat und welche Produkte gekauft wurden.

Mit der neuen Kategorie will eBay auf die Möglichkeiten reagieren, welche die Gesundheitsreform geschaffen hat. "Wir nehmen die Verantwortung für diesen besonderen Bereich sehr ernst", erklärt Dr. Stephanie Gerdes, Senior Manager bei eBay und unter anderem verantwortlich für die Kategorie Medikamente. "Wir haben uns für die Entwicklung ausreichend Zeit genommen, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Unser Angebot an Apotheker ist eine qualifizierte Antwort auf die großen Versandapotheken. Damit erleichtern wir den Einstieg für Apotheker in den Online-Handel."

Themenseiten:



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Captain Code 22. Jul 2004

Es geht schlicht darum, dass ebay so gut wie jede Verantwortung auf andere Abwälzt, das...

nur nicht jammern 22. Jul 2004

der weg ist nicht weit - aber nutten wäre doch gut. muss mal schnell im osten ein paar...

Rushforce 22. Jul 2004

Leutz wie Captain Code oder Snownose sind perfekte Beispiele für die "Ich bin dagegen...

Rushforce 22. Jul 2004

Leutz wie Captain Code oder Snownose sind perfekte Beispiele für die "Ich bin dagegen...

Martin 22. Jul 2004

Auch mit einem Küchenmesser lässt sich ein (Selbst-)Mord verüben. Und mit Zutaten aus...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /