• IT-Karriere:
  • Services:

eBay versteigert nun auch Medikamente

Apotheker können über eBay nicht verschreibungspflichtige Medikamente verkaufen

Auf eBay können ab sofort auch Medikamente versteigert werden, wie das Online-Auktionshaus ankündigte. In der Unterkategorie "Medikamente" des Bereichs "Beauty & Gesundheit" dürfen aber ausschließlich Apotheker, die über eine behördliche Erlaubnis zum Versand von Arzneimitteln verfügen, mit nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten handeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Apotheker die eBay nutzen wollen müssen dem Online-Auktionshaus ihre Versandhandelserlaubnis, die von den zuständigen Landesverwaltungsämtern erteilt wird, in Form einer beglaubigten Kopie vorlegen. Zusätzlich lässt eBay die Apotheker durch das Spezial-Verfahren PostIdent überprüfen.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Nürnberg, Stuttgart
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Zudem müssen Apotheker eine eigene Seite bei eBay, die "Mich-Seite", anlegen und dort ihre Kontaktdaten angeben, um damit einen weiteren Kommunikationsweg neben der "Frage an den Verkäufer" anzubieten. Außerdem sind Apotheker, die in der Kategorie "Medikamente" handeln, aus datenschutzrechtlichen Gründen zum Schutz ihrer Käufer verpflichtet, ihr Bewertungsprofil auf "Privat" zu stellen. Andere Nutzer werden also nicht einsehen können, wer schon bei den Apothekern gekauft hat und welche Produkte gekauft wurden.

Mit der neuen Kategorie will eBay auf die Möglichkeiten reagieren, welche die Gesundheitsreform geschaffen hat. "Wir nehmen die Verantwortung für diesen besonderen Bereich sehr ernst", erklärt Dr. Stephanie Gerdes, Senior Manager bei eBay und unter anderem verantwortlich für die Kategorie Medikamente. "Wir haben uns für die Entwicklung ausreichend Zeit genommen, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Unser Angebot an Apotheker ist eine qualifizierte Antwort auf die großen Versandapotheken. Damit erleichtern wir den Einstieg für Apotheker in den Online-Handel."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Captain Code 22. Jul 2004

Es geht schlicht darum, dass ebay so gut wie jede Verantwortung auf andere Abwälzt, das...

nur nicht jammern 22. Jul 2004

der weg ist nicht weit - aber nutten wäre doch gut. muss mal schnell im osten ein paar...

Rushforce 22. Jul 2004

Leutz wie Captain Code oder Snownose sind perfekte Beispiele für die "Ich bin dagegen...

Rushforce 22. Jul 2004

Leutz wie Captain Code oder Snownose sind perfekte Beispiele für die "Ich bin dagegen...

Martin 22. Jul 2004

Auch mit einem Küchenmesser lässt sich ein (Selbst-)Mord verüben. Und mit Zutaten aus...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /