• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech kann Gewinn fast verdreifachen

Umsatz klettert im ersten Quartal um 22 Prozent

Logitech hat im ersten Quartal seines laufenden Geschäftsjahres 2005 einen Rekordumsatz und -gewinn erzielt. Der Umsatz stieg von 218 Millionen US-Dollar im Vorjahr um 22 Prozent auf 267 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Betriebsergebnis belief sich auf 21,6 Millionen US-Dollar gegenüber 7,9 Millionen US-Dollar im Vorjahr, was einem Wachstum um 175 Prozent entspricht. Der Reingewinn nahm im ersten Quartal um 231 Prozent zu und liegt bei 18,9 Millionen US-Dollar.

Beim Einzelhandelsumsatz gelang Logitech im Vorjahresvergleich eine Steigerung um 32 Prozent, während sich der OEM-Umsatz im Quartalsverlauf - wie erwartet - rückläufig entwickelte und um 11 Prozent fiel. Zurückzuführen war dies auf den deutlichen OEM-Umsatzeinbruch bei Spielsteuergeräten für Konsolen. Der gegenüber dem Vorjahr um 25 Prozent gestiegene OEM-Umsatz mit PC-Mäusen vermochte dies teilweise kompensieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. (-70%) 11,99€
  4. (-55%) 4,50€

Hüendli 22. Jul 2004

Die Firma hats auch verdient. Sie fertigen in praktisch allen Bereichen, in denen sie...

Swity 22. Jul 2004

Tja ich kaufe sowohl privat aus auch firmentechnisch nur logitech mäuse und tastaturen...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /