• IT-Karriere:
  • Services:

Herbe Schlappe für SCO

Gericht lehnt Klage von SCO gegen DaimlerChrysler in fast allen Punkte ab

Im Streit mit DaimlerChrysler musste SCO jetzt eine herbe Niederlage vor Gericht einstecken. Das Gericht wies die Klage von SCO nach einer kurzen mündlichen Verhandlung gegen DaimlerChrysler in fast allen Punkten ab. Auch das Verfahren gegen AutoZone läuft nicht im Sinne von SCO.

Artikel veröffentlicht am ,

SCO verklagt mit DaimlerChrysler einen seiner Unix-Lizenznehmer, da das Unternehmen nicht - wie gefordert - schriftlich bestätigt hatte, dass kein "proprietärer Unix-Code" in Linux genutzt wird. In der Klage, die vor dem Oakland County Circuit Court in Michigan eingereicht wurde, forderte SCO die Herausgabe der entsprechenden Informationen, Schadensersatz und Übernahme der eigenen Gerichts- und Anwaltskosten.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. parcIT GmbH, Köln

DaimlerChrysler hatte im Rahmen des Verfahrens mitgeteilt, dass man SCO-Software seit Jahren nicht mehr einsetze. SCO gab sich damit aber nicht zufrieden und vermutet jetzt einen nicht erlaubten Export der von Chrysler in den USA lizenzierten Software ins Ausland, fusionierte Chrysler doch mit dem Deutschen Unternehmen Daimler Benz.

Das Gericht lehnte nun die Anträge von SCO in fast allen Punkten ab. Strittig bleibt nur noch, ob DaimlerChrysler zu spät auf die Anfrage von SCO reagiert hat.

Auch an anderer Front musste SCO in den vergangenen Tagen eine Niederlage einstecken. Im Verfahren gegen AutoZone, die SCO wegen der Nutzung von Linux verklagt hat, gewährte das Gericht eine Aussetzung des Verfahrens, auf die AutoZone gedrängt hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. -36%) 31,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 2,49€
  4. (-79%) 12,50€

Hotohori 23. Jul 2004

normal bin ich ja nicht Schadenfroh, aber da kann ich nur eins von mir geben...

Paul Atreides 22. Jul 2004

Wer verwendet hier meinen Fremen Namen? :-)

Muad'dib 22. Jul 2004

Das ist natürlich eine vertretbare Alternative!!! :-D

Muad'dib 22. Jul 2004

Hihi, was es nicht so gibt ;-)

Nobs 22. Jul 2004

Müsste es nicht heißen: Der Anwalt geht solange zu Gericht bis er erscho...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

    •  /