• IT-Karriere:
  • Services:

Bildverwaltung Paint Shop Photo Album mit CD-Brennfunktion

Paint Shop Photo Album 5 mit neuen Automatikfunktionen

Von der Bildverwaltungs-Software Paint Shop Photo Album kündigt Jasc für Ende August 2004 eine neue Version an, die dann auch ohne zusätzliches Brennprogramm Bilder auf CD bannen kann. Die Windows-Software erhielt außerdem eine überarbeitete Oberfläche und zahlreiche Automatikfunktionen, um häufig wiederkehrende Aufgaben leichter abwickeln zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das in Paint Shop Photo Album 5 integrierte Werkzeug QuickCD erlaubt es, aus der Anwendung heraus, Bilder auf CD zu brennen. Eine automatische Tracking-Funktion zeigt, welche Fotos bereits auf CD gespeichert sind und welche nicht, was eine Datensicherung erleichtern soll. Ein gesondertes Brennprogramm ist nicht erforderlich. Die integrierte Suchfunktion findet dabei auch die Bilder, die auf CD ausgelagert wurden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Darmstadt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die Automatikfunktionen kümmern sich vor allem um die Nachbearbeitung von Bildern. So lassen sich nach Herstellerangaben besonders einfach "rote Augen" entfernen, aber auch die Anpassung von Farbe, Kontrast und Helligkeit eines Bildes kann so bequem umgesetzt werden. Ferner kann man nun die Größe der Minibildchen in der Voransicht frei bestimmen.

Mit Paint Shop Photo Album lassen sich Grußkarten anlegen, Diashows, Fotoalben oder Kalender zusammenstellen sowie Präsentationen für das Internet erzeugen. Neue Vorlagen für Fotoalben helfen, die eigenen Bilder zu arrangieren und mit eigenen Texten zu versehen. Jasc verspricht, dass auch unerfahrene Nutzer mit der Software Fotos einfach verwalten können, um den Überblick über die digitale Bildersammlung zu behalten.

Jasc will Paint Shop Photo Album 5 für die Windows-Plattform Ende August 2004 zum Preis von 49,- Euro in die Regale stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)

Integrator 23. Jul 2004

Ich fand die 8er Version einfach nur GRAUSAM. Sie war langsam, überladen und ist die...

c.b. 22. Jul 2004

Mahlzeit... Ich arbeite seit über zehn Jahren damit. Ich kenne es auswendig... Von Anfang...

MaX 22. Jul 2004

Bei den kostenlosen Programmen gibt es noch: Picasa und Gimp nicht zu vergessen

aldi-guten-sachen 22. Jul 2004

Irfanview ist ein ziemlich schlechter Bilderbrowser wenn man das versucht objektiv zu...

Geber 21. Jul 2004

ich hab vor einiger zeit die power suite gekauft, aber nicht wegen dem photo album. das...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /