Abo
  • Services:

o2 steigert Kundenzahl deutlich

336.000 neue Kunden im ersten Quartal 2004 - 1,3 Millionen im letzten Jahr

Der Mobilfunkanbieter o2 hat in den 12 Monaten bis zum 30. Juni 2004 seine Kundenzahl um knapp 1,3 Millionen auf 6,3 Millionen gesteigert. Das entspricht einem Wachstum von 25 Prozent. Gleichzeitig verbesserte sich der durchschnittliche jährliche Umsatz je Kunde (ARPU) um 5 Prozent auf 367,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Allein im ersten Quartal des Geschäftsjahres (bis 30. Juni 2004) konnte o2 336.000 neue Kunden gewinnen.

Stellenmarkt
  1. Munich International School, Starnberg Raum München
  2. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)

Den steigenden Umsatz je Kunde von 367,- Euro verdankt o2 einem wachsenden Anteil an Postpaid-Kunden. Er liegt nun bei rund 58 Prozent. Dabei haben sich im letzten Quartal rund 62 Prozent der neuen Kunden für einen Postpaid-Vertrag entschieden. o2 zählt damit mehr Postpaid- als Prepaid-Kunden. Rund 75 Prozent der Kunden von o2 nutzen dabei einen Genion-Tarif.

Der Anteil mobiler Datendienste hat sich bei o2 mittlerweile auf 21 Prozent erhöht. Mit rund 532 Millionen verschickten Nachrichten trägt weiterhin die SMS den größten Teil bei. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der o2 versandten SMS um rund 31 Prozent gewachsen. Aber auch der Anteil der mobilen Dienste am Datenumsatz, die über SMS und Sprache hinausgehen, steige, so o2. Mittlerweile nutzt etwa jeder fünfte Kunde Angebote wie MMS, mobile E-Mail- und Online-Dienste.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

heinrich 22. Jul 2004

Ich habe fast überall super Empfang in Hannover und meine Homezone ist riesig. Ich bin...

Elke o2 22. Jul 2004

na ganz klar, die Idee kam von o2, wer so nen Geistesblitz hat, lässt ihn sich besser...

Luzifer 21. Jul 2004

Echt ? In der Möbelpacker-Branche macht man das ??? Wow!

NIX 21. Jul 2004

Hi, nein kostet nix. MfG saschabu

th80 21. Jul 2004

kostet das was?


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /