Abo
  • Services:

Doom 3: Systemanforderungen enthüllt

Unter 384 MByte RAM startet das Spiel erst gar nicht

Eine halbe Ewigkeit konnte man den Entwicklern von id Software praktisch überhaupt keine Informationen zu Doom 3 entlocken, jetzt allerdings - nur wenige Tage vor der Veröffentlichung - zeigen sie sich gesprächig wie nie zuvor. In einem neuerlichen Interview gab Todd Hollenshead gegenüber dem Houston Chronicle nun unter anderem auch die minimalen Systemanforderungen des Shooters bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aussagen des id-Chefs dürften vor allem Besitzer etwas älterer Systeme wenig begeistern - hat man zum Beispiel nicht wenigstens 384 MByte RAM in seinem PC, startet der mit Spannung erwartete Shooter gar nicht erst. Für ein flüssiges Spiel sind 512 MByte oder noch besser 1 GByte empfehlenswert. Auch 2 GByte Festplatten-Platz muss man für das Spiel bereit halten.

Die CPU sollte wenigstens ein 1.5-GHz Pentium 4 oder ein AMD Athlon 1500 sein, als Grafikkarte wird zumindest eine GeForce 3 oder eine Radeon 8500 verlangt. Auch hierbei handelt es sich wie gesagt um das absolute Minimum - wer Doom 3 wirklich in voller Pracht erleben will, braucht deutlich bessere Hardware.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Bibabuzzelmann 01. Jan 2006

Warum sollte es nicht ?

paul zimmermann 01. Jan 2006

funktioniert doom 3 auf diesem laptop? Datenblatt:http://h10010.www1.hp.com/wwpc/at/de/ho...

jason 04. Okt 2004

Also die XBox Version wird gut genug aussehen! Die Auflösung ist absolut ausreichend...

TheProfessional 21. Aug 2004

Hartz4 schlägt überall zu... Sehr traurig.

UKSheep 21. Aug 2004

lol ... Also dazu kann man ja fast nix mehr sagen ... löööl hast du mal Screenshots zu...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /