Abo
  • Services:

Doom 3: Systemanforderungen enthüllt

Unter 384 MByte RAM startet das Spiel erst gar nicht

Eine halbe Ewigkeit konnte man den Entwicklern von id Software praktisch überhaupt keine Informationen zu Doom 3 entlocken, jetzt allerdings - nur wenige Tage vor der Veröffentlichung - zeigen sie sich gesprächig wie nie zuvor. In einem neuerlichen Interview gab Todd Hollenshead gegenüber dem Houston Chronicle nun unter anderem auch die minimalen Systemanforderungen des Shooters bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aussagen des id-Chefs dürften vor allem Besitzer etwas älterer Systeme wenig begeistern - hat man zum Beispiel nicht wenigstens 384 MByte RAM in seinem PC, startet der mit Spannung erwartete Shooter gar nicht erst. Für ein flüssiges Spiel sind 512 MByte oder noch besser 1 GByte empfehlenswert. Auch 2 GByte Festplatten-Platz muss man für das Spiel bereit halten.

Die CPU sollte wenigstens ein 1.5-GHz Pentium 4 oder ein AMD Athlon 1500 sein, als Grafikkarte wird zumindest eine GeForce 3 oder eine Radeon 8500 verlangt. Auch hierbei handelt es sich wie gesagt um das absolute Minimum - wer Doom 3 wirklich in voller Pracht erleben will, braucht deutlich bessere Hardware.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. 105,89€ (Bestpreis!)
  3. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)
  4. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)

Bibabuzzelmann 01. Jan 2006

Warum sollte es nicht ?

paul zimmermann 01. Jan 2006

funktioniert doom 3 auf diesem laptop? Datenblatt:http://h10010.www1.hp.com/wwpc/at/de/ho...

jason 04. Okt 2004

Also die XBox Version wird gut genug aussehen! Die Auflösung ist absolut ausreichend...

TheProfessional 21. Aug 2004

Hartz4 schlägt überall zu... Sehr traurig.

UKSheep 21. Aug 2004

lol ... Also dazu kann man ja fast nix mehr sagen ... löööl hast du mal Screenshots zu...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /