Abo
  • Services:

Shuttle: Anhaltender XPC-Verkaufserfolg

Über 300.000 XPCs im ersten Halbjahr 2004 verkauft

Der Hardware-Hersteller Shuttle hat stolz verkündet, dass sich der Verkauf seiner als XPC bezeichneten Kompakt-PC-Barebones im ersten Halbjahr 2004 um 46 Prozent im Gegensatz zum ersten Halbjahr 2003 gesteigert hat. Insgesamt habe Shuttle weltweit rund 320.000 XPCs verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Halbjahr 2003 waren es weltweit noch 219.000 XPCs. Shuttle erwartet, bis zum Jahresende 2004 insgesamt 700.000 XPC-Barebones abzusetzen. Eine deutliche Steigerung der Verkaufszahlen erhofft sich der Mainboard- und Mini-PC-Hersteller nicht nur durch neue Modellserien - etwa mit Intels neuen Grantsdale- und Alderwood-Chipsätzen - sondern durch seine geplanten XPC-Komplettsysteme. Bisher lieferte Shuttle die XPCs nur als Barebones, also nur das Gehäuse mit Mainboard, Kühlsystem und Netzteil. Mit den Komplettsystemen kann Shuttle entsprechende Büro-, Wohnzimmer- und Spielerechner leichter in Elektronikmärkten und nicht nur im PC-Fachhandel etablieren.

Eingeführt hatte Shuttle seine kompakten Barebones im Jahr 2001 und gilt damit als einer der Mini-PC-Vorreiter. Konkurrenten wie AOpen, Elitegroup, Iwill, Jetway und MSI versuchen derweil zu Shuttle aufzuschließen und mit eigenen Ideen auf sich aufmerksam zu machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (pay what you want ab 0,88€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  4. 54,99€

pzycho 22. Jul 2004

Ich weiss nicht, in welchem Forum du warst, aber barebones.de war es scheinbar nicht...

OMG 21. Jul 2004

Du scheinst eher ein Problem mit dem MoBo zu haben, hatte ich in einem der allerersten...

denis 21. Jul 2004

ich habe einen shuttle 43er zusammengeabaut und ich muss sagen es ist ein recht gutes...

HoltMichHierRaus 20. Jul 2004

ja, das ist eine Site auf der man auch einige Infos bekommt. Allerdings sind bei...

HoltMichHierRaus 20. Jul 2004

Nehme Dir einen Shuttle den man gut takten kann, einen Mobile Athlon XP, tausche dann die...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /