Claranet: Flatrate mit bis zu 100 MBit/s

Einführungsaktion bis 31. August 2004

Der Internet Service Provider Claranet baut sein Breitband-Angebot mit dem neuen Produkt "premium lines" mit bis zu 100 MBit/s aus. Das neue Produkt soll in vielen Ballungsräumen flächendeckend verfügbar sein und wird zur Einführung zu vergünstigten Konditionen angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

In den "premium lines" sind sowohl das IP-Volumen als auch die letzte Meile enthalten. Zudem werden Managed Router, Spam- und Virenschutz sowie implizites Mail Relaying mitgeliefert. Claranet garantiert dabei eine Endkundenverfügbarkeit von 99,75 Prozent.

Zur Einführung wird die "premium line 10 M" mit einer Bandbreite von 19 MBit/s für 2.295,- Euro im Monat angeboten. Hinzu kommt eine einmalige Anschlussgebühr von 1.900,- Euro. Die Variante mit 34 MBit/s kostet 4.950,- Euro im Monat zuzüglich einmalig 3.400,- Euro. Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Die Einführungsaktion ist bis 31. August 2004 befristet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitaler Impfpass
Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke

Was tun mit den illegal ausgestellten digitalen Impfpässen? Zurückziehen ist nicht vorgesehen. Im Notfall müssen alle neu ausgestellt werden.
Ein Bericht von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

Digitaler Impfpass: Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Musikstreaming: Apple Music unter Android verlustfrei und mit Raumklang
    Musikstreaming
    Apple Music unter Android verlustfrei und mit Raumklang

    Nachdem iOS-Nutzer von Apple Music bereits Musik in besserer Qualität und in Raumklang genießen konnten, zieht Apple nun für Android-Nutzer nach.

  3. Huawei Mateview GT im Test: Ein guter Einstieg in die Welt der Ultrawide-Monitore
    Huawei Mateview GT im Test
    Ein guter Einstieg in die Welt der Ultrawide-Monitore

    Huaweis Mateview GT bietet für relativ wenig Geld ein breites 34-Zoll-Panel und eine tolle Soundbar - für Spiel und Büro.
    Ein Test von Oliver Nickel

Indlekofer 11. Sep 2004

wo gibt es endlich eine günstige Lösung ????? Habe einen SDSL symmetrisch Anschluss der...

mr b 02. Aug 2004

das darfst du net vergleichen. japan und schweden sind die länder mit den günstigsten...

der zu-spät-poster 25. Jul 2004

ausserdem sind die 100 mbit bei BBB niht der datendurchsatz sondern die nennleitung des...

der nicht-glauber 25. Jul 2004

und was verstehst du unter poweruser wenn nicht eine firma ? schneller mp3s downloaden...

der nicht-glauber 25. Jul 2004

wäre nett und sinnvoll wenn du mal eine quelle für diese zahlen nennen könntest. in...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /