Abo
  • Services:

Norma: 6-Megapixel-Kompaktkamera für 199,- Euro

Yakumo Mega-Image 67x
Yakumo Mega-Image 67x
Der Selbstauslöser bietet einen Vorlauf von 10 oder 3 Sekunden. Die Kamera verfügt über eine USB-1.1-Schnittstelle sowie einen TV Ausgang. Videoaufnahmen in 320 x 240 Pixeln sind samt Ton möglich. Über ihre Maximal-Länge ist nichts bekannt. Bei vielen Digitalkameras sind mittlerweile Videoaufnahmen nur durch die Kapazität der Speicherkarte begrenzt, doch gibt es immer wieder Exemplare, die nur 30-Sekunden-Schnipsel speichern können.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Ingolstadt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Beim Kamera-Datenblatt fehlen leider auch so wichtige Angaben wie die Auslöseverzögerung, die Zeit, die zwischen Anschalten und Aufnahmebereitschaft verstreicht und Informationen, wie lange die Kamera nach einer Aufnahme benötigt, um wieder fotografierbereit zu sein.

Nebem einem interner 16-MByte-Speicher kann man auch SD- oder MM-Speicherkarten verwenden. Die Yakumo Mega-Image 67x misst 101 x 56 x 38,9 mm und wiegt leer 175 Gramm. Zur Stromversorgung dienen zwei AA-Zellen, die samt Ladegerät und Netzteil im Lieferumfang ebenso enthalten sind wie eine Trageschlaufe und eine Tasche.

Die Yakumo Mega-Image 67x ist ab Montag, den 26.07.2004 für 199,- Euro in begrenzter Stückzahl solange der Vorrat reicht bei Norma erhältlich. Norma bietet einen Service an, mit dem man sich Aktionsartikel reservieren lassen kann. Das entsprechende Formular befindet sich auf der Norma-Website.

Kommentar:

Angesichts des Preises fällt es schwer, hier nur ob der hohen Auflösung ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erwarten. Ein Ausprobieren der Kamera im Laden dürfte kaum möglich sein, so dass man nur hoffen kann, das Norma bei Nichtgefallen das Gerät wieder zurücknimmt.

 Norma: 6-Megapixel-Kompaktkamera für 199,- Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Karl Stuelpner 28. Jul 2004

UVP sind i.d.R. Mondpreise, die in der Praxis nie durchgesetzt werden. So kann dann ein...

Tobias Claren 27. Jul 2004

Es wäre gut mal einen richtigen Test zu dieser Kamera zu finden..... Die soll eine UVP...

Karl Stuelpner 22. Jul 2004

Eben!!! Deshalb sollten u.a. eBayer aupassen, nicht auf solche Tricks dubioser Anbieter...

wushu 21. Jul 2004

Für gute Portraitbilder nehme ich immer noch meine 4 Jahre alte Coolpix 950, die macht...

achwas 20. Jul 2004

Ausserdem tricksen manche Hersteller/Anbieter mit der Pixelzahl, indem sie die...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /