Abo
  • Services:

Macromedia stellt mit FlashPaper 2 PDF-Konkurrenten vor

Wandelt Dokumente in Flash und PDF um

Macromedia hat im Rahmen seiner Produkt-Initiative mit FlashPaper 2, einen Konverter für jedliche Druckdokumente vorgestellt, mit dem man diese in eine Flash-Datei drucken kann. Auf dem gleichen Wege können mit FlashPaper2 auch PDF-Dateien erzeugt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dokumente auf Basis von Macromedia FlashPaper 2 sind ebenfalls wie PDFs im Browser anzeigbar und können durchsucht, markiert, kopiert und natürlich auch gedruckt werden. Dateien auf Basis von FlashPaper 2 werden ähnlich wie neuere PDF-Varianten auch sukzessive seitenweise geladen, so das der Anwender recht schnell die erste Seite betrachten kann, während bei Umblättern nachgeladen wird.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Screenshot #1
Screenshot #1
Neben Flash kann die Software auch PDF-Dateien auf Wunsch mit allen möglichen Sicherheitsattributen erzeugen, so das man beispielsweise den Druck oder das herauskopieren von Texten sperren kann.

FlashPaper 2 wird mit Contribute 3 verkauft, das auf Windows und MacOS X läuft. Einzellizenzen sollen im August 2004 nur für Windows zum Preis von 79,- Euro und in der 10er-Lizenz für 699,- Euro angeboten werden.

Eine kostenlose Vorabversion kann man von www.macromedia.com/go/flashpaper/ herunter laden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)

lutsch0r 20. Jul 2004

kann doch net so schwer sein!

j 20. Jul 2004

da danken wir doch mal wieder den open-source Autoren von Ghostscript und Free PDF die...

Jon 20. Jul 2004

Hmm.... FreePDF für Windows, funktioniert wunderbar, und wie der Name schon sagt, ist es...

mick 20. Jul 2004

Gibt es auch, wenn wohl auch nicht kostenlos. Ein Punkt mehr, wo Unix Windows bereits...

j 20. Jul 2004

Eigentlich wäre ein weiteres PDF alike überflüssig, wenn ja wenn Adobe etwas von...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /