Abo
  • Services:

DivX-Pro-DVD-Player bei Plus - inkl. Komponenten-Ausgang

HTDVD 148 bietet neben digitalem auch analogen 5.1-Kanal-Raumklang

Seit Kurzem listet der Discounter Plus in seinem Online-Shop einen DivX-Pro-fähigen DVD-Player von L&S Electronic. Wie beim von Yakumo regulär über den Handel verkauften DVD Master DX4 kommt dabei ein MediaTek-Chip zum Einsatz - zwar kostet der "HTDVD 148" 20 Euro mehr, bringt dafür aber auch analogen Raumklang und einen Komponenten-Ausgang mit sich.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HTDVD 148 von L&S Electronic schluckt neben herkömmlichen Spielfilm-DVDs, (S)VCDs und Audio-CDs auch DVD+R/RW-, DVD-R/RW- und CD-RW-Medien. Diese können mit JPEG-Bildern, MP3- und WMA-Musik sowie dem MPEG-4-basierten DivX-Codec erstellte AVIs abspielen. Kompatibel soll das Gerät zu den DivX-Versionen 3.x, 4.x, 5.x und DivX Pro sein. Wie bei anderen DVD-Playern mit dem entsprechenden MediaTek-Chip wird wohl auch der freie MPEG-4-Codec Xvid unterstützt.

HTDVD 148 bei Plus
HTDVD 148 bei Plus
Stellenmarkt
  1. Conmetall Meister GmbH, Celle
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

An Ausgängen geboten werden: Euro Scart, S-Video, Composite-Video (Cinch), Komponenten-Ausgang, SPDIF-Out (optisch und koaxial) sowie Anschlüsse für analogen Stereo-Ton und analogen 5.1-Kanal-Raumklang. Auch einen Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler gibt es, etwas das dem Yakumo ebenfalls fehlt, aber vermutlich nicht von jedem gebraucht wird. Unterstützt wird zudem Progressive Scan.

Der mit Füßen 5 cm hohe HTDVD 148 kostet bei Plus.de inklusive Scart-Kabel, Infrarot-Fernbedienung und Batterien 89,- Euro zzgl. 3,95 Euro Versandgebühren - wie bei Discountern üblich handelt es sich um ein befristetes Angebot. Zum Vergleich: Der bei den Schnittstellen etwas weniger gut ausgestattete Yakumo DVD Master DX4 (siehe Test auf Golem.de) kostet 69,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

MadMax63 30. Jul 2004

Tja, die Firma hat eine Homepage und bietet dort auch Support an. Leider ist der über...

Micha 29. Jul 2004

Moin! Laut Packung kann er alle selbstgebrannte und wiederbespielbare Scheiben abspielen...

Frank M. Marks 28. Jul 2004

Hallo, wie schaut es den mit gebrannten DVD´s aus? DVD+ und DVD- kann der Player sie...

eumel 27. Jul 2004

Also wenn man das hier so liest stellt sich mir die Frage, was denn ein DVD Player alles...

Micha 25. Jul 2004

Tach! Hab mir den Player geholt und eben mit einer Code1-DVD getestet. Geht nicht...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    •  /