Abo
  • Services:

Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz

Insgesamt drei neue Cordless Desktops vorgestellt

Mit drei neuen Tastatur-Maus-Sets will Logitech PC-Anwender zur Anschaffung aktueller Eingabegeräte überreden. Die Sets sollen dabei nicht nur mehr Komfort bieten, sondern auch durch umfangreiche Steuerfunktionen für Multimedia- und Internet-Anwendungen überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Basis-Design wird in drei neuen Maus-Tastatur-Kombinationen verwirklicht. Die Tastaturen haben eine Höhe von 22,3 mm auf einer ebenen Oberfläche. Die Tastenanordnung erfolgt nach dem so genannten "Zero-Degree Tilt-Prinzip", bei dem die wichtigsten Tastenreihen gleich hoch sind. Bei den meisten aktuellen Tastaturen nimmt die Höhe der Tasten mit jeder Reihe - von der Leertaste angefangen bis zu den Funktionstasten - langsam zu.

Inhalt:
  1. Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz
  2. Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz

Eine flache Tastatur, bei der die Tasten auf ein und der selben Höhe angeordnet sind, ist laut Logitech allerdings aus ergonomischer Sicht schonender, weil der Nutzer bei der Eingabe seltener die Finger anheben muss. Wenn das Handgelenk häufig angehoben wird, könne dies zu Verspannungen in Hand und Unterarm führen.

Cordless Desktop LX 501
Cordless Desktop LX 501

Zu den neuen Navigationshilfen zählen die Internet-Tasten "Vorwärts" und "Zurück" sowie programmierbare Tasten für den Aufruf beliebiger Webseiten. Das Cordless Desktop LX 500 und das LX 501 besitzen außerdem links an der Tastatur ein Tastenrad, damit die linke Hand einen Teil der Scroll-Arbeit für den Bildlauf abnehmen kann.

Mit der Zoom-Funktion des neuen Tastenrads kann der Bildschirminhalt zudem vergrößert oder verkleinert werden, um digitale Fotos oder grafische Darstellungen in das richtige Blickfeld zu rücken oder das Gesamtlayout eines Dokuments anzusehen. Ein anderer Vorteil des Tastenrads soll das Zoomen mit der linken Hand in langen Dokumenten wie Tabellen sein, während die rechte Hand mit dem Tastenrad der Maus für den Bildlauf sorgt.

Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Horst 07. Sep 2004

dann www.laber-nicht.de für alle, die nicht nur labern wollen :-) sondern was zu sagen haben

knock 27. Jul 2004

Für mich gibts nur Cherry. Bei den "Mulitimedia" Tastaturen sind die Funktions-Tasten...

Vossi 21. Jul 2004

Da lob ich mir meine gute alte IBM-Tastatur - ohne Zusatztasten, dafür mit spür- und...

c.b. 20. Jul 2004

Siemens sind besser.... jawollja...:-)))

Robbi 20. Jul 2004

Leute Leute....Cherry G86 unaufdringeliche zusatztasten flache Bauweise Kippbar die...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /