Abo
  • Services:

Sony Ericsson mit zwei neuen Bluetooth-Headsets

Akono HBH-300 und Akono HBH-660 von Sony Ericsson angekündigt

Sony Ericsson bringt zwei neue Bluetooth-Headsets aus der Akono-Reihe auf den Markt, die sich beide durch guten Tragekomfort, eine hohe Akkuleistung sowie eine gute Sprachqualität auszeichnen sollen. Während das Akono HBH-300 noch im dritten Quartal 2004 in den Handel kommen soll, folgt das Akono HBH-660 erst im vierten Quartal 2004.

Artikel veröffentlicht am ,

HBH-300
HBH-300
Durch eine längliche Bauform befindet sich das Mikrofon vom Akono HBH-300 näher am Mund, um die Sprachqualität zu verbessern. Zusätzlich soll die Sprachqualität durch eine automatische Reduktion von Hintergrundgeräuschen optimiert werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln

Die Headset-Halterung kann an das normale Stromnetz sowie an den Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen werden, um den Akku bequem aufzuladen. Das Akono HBH-300 liefert mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 10 Stunden und hält im Standby-Modus rund 12 Tage durch.

HBH-660
HBH-660
Das Akono HBH-660 bietet einen flexiblen Ohrbügel, soll aber dennoch stabil genug sein, um dem Headset selbst in Bewegung festen Halt zu liefern. Auf einem hintergrundbeleuchteten Infodisplay lassen sich eingehende Anrufe einsehen und andere Statusinformationen abrufen. Mit einer Akkuladung schafft das Akono HBH-660 eine Sprechzeit von 5 Stunden und hält im Standby-Modus etwa 6 Tage durch.

Ein entsprechendes Bluetooth-Gerät muss die Profile Bluetooth-Headset oder Handsfree unterstützen, damit es mit einem der Headsets verwendet werden kann.

Sony Ericsson will das Akono HBH-300 im dritten Quartal 2004 zum Preis von 129,- Euro auf den Markt bringen. Im vierten Quartal 2004 wird das Akono HBH-660 erwartet, das ebenfalls für 129,- Euro über den Ladentisch geht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Checker138 19. Jul 2004

hallo hbm 30 von SE mit mp3 player und BT verbindung

Sebastian Will 19. Jul 2004

Ich will ein hochwertiges Stereo-Headset, damit sich das Kabel nicht immer in den Rollen...

Checker138 19. Jul 2004

dann aber nicht beschweren wegen dem straffzettel und den einen punkt, gell! und teuer...

NFec 19. Jul 2004

Naja, ich habe mir mal vor ein paar Monaten die HBH-35 gekauft, im Laden wollten die auch...

michi 19. Jul 2004

jo - für soviel geld will ich sie mir auch nicht leisten :)


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /