• IT-Karriere:
  • Services:

Xelo Movie Player - Tragbarer MPEG-4-Rekorder

Spielt MPEG-4-SP, DivX, AAC, MP3, WMV, BMP und JPEG - nimmt MPEG-4-SP auf

2004 scheint das Jahr der mobilen Videoabspielgeräte zu werden: Auch Xelo liefert ein als "Movie Player" getauftes Gerät mit integrierter 2,2-GByte-Festplatte, das MPEG-4-, AAC-, MP3-, WMA- und JPEG-Dateien abspielen und MPEG-4-Video auch aufnehmen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Xelo Movie Player
Xelo Movie Player
Auf dem eingebauten 2,5-Zoll-Farb-LCD (480 x 234 Bildpunkte) oder auf einem angeschlossenen Fernseher sollen Filme mit MP3-Stereoton nahezu in DVD-Qualität mit bis zu 720 x 480 Bildpunkten bei 25 Bildern/s wiedergegeben werden können. Unterstützt werden dazu ASF- und AVI-Dateien mit MPEG-4-Simple-Profile-Kompression sowie DivX-4.0- oder DivX-5.0-AVIs.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Bei der AVI-Aufzeichnung über den Video-Eingang mittels MPEG-4-SP sind bis zu 640 x 480 Bildpunkte bei 25 Bildern/s und MP3-Stereosound möglich. Auflösung und Bildrate können in mehreren Stufen eingestellt werden. Die Kapazität der eingebauten 2,2-GByte-Festplatte soll für 2 bis 5 Stunden Filmmaterial reichen. Alternativ können auch JPEG-Standbilder von einer angeschlossenen Videoquelle erstellt werden.

Ob das Gerät auch als MP3-Rekorder genutzt werden kann - immerhin kann es Video mit MP3-Ton aufzeichnen - konnte Xelo auf Nachfrage noch nicht angeben. Wiedergegeben werden können AAC-, WMA- und MP3-Dateien - unterstützt werden dabei konstante und variable Bitraten von 30 bis 320 kbps.

Xelo Movie Player
Xelo Movie Player
Ein Fotobetrachter mit integrierter Zoomfunktion gestattet den Zugriff auf JPEG- oder BMP-Dateien beliebiger Größe. Die Bilder lassen sich spiegeln, drehen, in schwarzweiß umwandeln, zoomen oder in eine Diaschau verwandeln. Auch hier ist eine Wiedergabe auf dem Fernseher möglich.

Der Xelo Movie Player wird per USB-2.0-Schnittstelle an den PC angeschlossen und einfach als externer USB-Massenspeicher angesteuert. So lassen sich nicht nur Videos, Fotos und Musik zwischen PC und Movie Player übertragen, sondern auch beliebige andere Daten auf den tragbaren MPEG-4-Rekorder spielen, um diesen als externe Festplatte zu nutzen. Die 1-Zoll-Festplatte mit 2,2 GByte Speicherplatz soll besonders robust sein, wirbt Xelo.

Über zwei 2,5-mm-Klinken-Anschlüsse werden Audio (Rauschabstand: über 85 dB) und Composite-Video ausgegeben und aufgenommen. Die Stromversorgung erfolgt über den eingebauten 1.850-mAh-Lithium-Polymer-Akku oder durch den Netzadapter. Vollständig geladen soll der Akku über 4 Stunden Videospielzeit ermöglichen. Der in Weiß und Silber gehaltene Movie Player wiegt 162 Gramm und ist 10,7 x 7,3 x 2,5 cm groß.

Der empfohlene Verkaufspreis des laut Hersteller ab sofort erhältlichen Movie Player liegt bei rund 400,- Euro. Die Herstellergarantie beträgt 36 Monate. Im Lieferumfang enthalten sind Stereo-Ohrhörer, eine Infrarot-Fernbedienung, ein Composite-AV-Kabel, ein Scart-Adapter, USB-Kabel, Bedienungsanleitung, Netz-/Ladegerät und eine Gürteltasche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

RicoS 19. Jul 2004

Gibts schon was bei Pearl von anderem Hersteller. www.pearl.de

moeter 19. Jul 2004

das kommt sehr auf die bitrate an. bei bitraten unter 160 kann ich das nicht bestätigen...

michi 19. Jul 2004

Wofür schreit ihr immer alle nach OGG? Für nen portablen player den man zwecks mitnahme...

RTD 19. Jul 2004

2,2GB Platte und 400 Euro???....Was soll denn das werden?

Letzte Meldungen 19. Jul 2004

Dann ist das Ding schon interessanter.


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /