Abo
  • Services:
Anzeige

Erster Virus für WindowsCE-Plattform entdeckt

WinCE.Duts.A dient lediglich als Machbarkeitsbeweis

Seit dem Wochenende zieht die WindowsCE-Plattform nun auch in Bezug auf Viren mit dem PalmOS-Betriebssystem gleich: Mit WinCE.Duts.A wurde nun der erste Virus für WindowsCE entdeckt, der sich allerdings nicht verbreitet hat und auch keine Schadfunktionen enthält. Der Virus wird lediglich als Machbarkeitsbeweis (Proof-of-Concept) angesehen, so dass eine nennenswerte Verbreitung unwahrscheinlich erscheint.

Der Virus wurde so geschrieben, dass er sich kaum nennenswert verbreiten wird, da er den Nutzer vor einer Verbreitung um Erlaubnis fragt: Nach der Ausführung einer infizierten Datei erscheint eine Dialogbox mit dem englischsprachigen Text "Dear User, am I allowed to spread?". Wird die betreffende Dialogbox dennoch bestätigt, infiziert der Schädling alle Exe-Dateien im Root-Verzeichnis auf dem mobilen Gerät.

Anzeige

Der Virus arbeitet nur auf Geräten mit ARM-Prozessor, so dass der Unhold auf Modellen mit einer anderen Prozessorarchitektur wirkungslos bleibt. Im Programmcode von WinCE.Duts.A wird ferner darauf hingewiesen, dass der Virus lediglich zeigen soll, dass es möglich ist, einen Virus für die WindowsCE-Plattform zu schreiben. Eine reale Gefahr geht von WinCE.Duts.A somit nicht aus.

Erst kürzlich wurde mit Cabir ein erster Symbian-Wurm entdeckt, der ebenfalls nur als Machbarkeitsbeleg gilt und sich bislang nicht verbreitet hat. Für die PalmOS-Plattform wurde ein erster Virus bereits vor längerer Zeit entdeckt, ohne dass dies jedoch bislang dazu geführt hat, dass PalmOS-Nutzer gefährdet sind. Somit bleiben Schadprogramme für mobile Geräte weiterhin nur eine theoretische Gefahr.


eye home zur Startseite
Michael - alt 20. Jul 2004

Ich glaube nicht, daß es den Virenschreibern eigentlich um den Schaden geht, obwohl ich...

Mirco 20. Jul 2004

Meinte natürlich den W2K-Source..

Mirco 20. Jul 2004

Ja sicher hat er mit der Verbreitung recht..aber trotzdem mach schon allein die Tatsache...

Michael - alt 20. Jul 2004

Weil es wenig sinnvoll ist, einen Virus zu schreiben, der geheim bleibt; die mentale...

jaja 19. Jul 2004

"Entdeckt" ist IMO absolut unpassend. "Entwickelt" träfe den Punkt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: IoT

    486dx4-160 | 21:34

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    486dx4-160 | 21:32

  3. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  4. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel