Abo
  • Services:

Neue iPods: Billiger, kleiner, ausdauernder

Newsweek berichtet vorab über neue Modelle des populären Music Players

Das US-Magazin Newsweek wird in seiner am 26. Juli 2004 erscheinenden Ausgabe dem iPod und seiner Erfolgsgeschichte eine ausführliche Titelstory widmen. Interessant daran ist allerdings vor allem, dass Newsweek im Heft bereits einen ersten Eindruck von der neuen iPod-Generation geben kann, die Apple in den nächsten Tagen vorstellen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Updates am Gerät sind diesmal auffälliger, als man zunächst erwarten konnte. So ist der neue iPod ein wenig handlicher als sein Vorgänger und unter anderem einen Millimeter dünner. Vor allem aber bekam das Gerät ein neues Bedien-Interface spendiert, das dem des kleinen Bruders iPod Mini nachempfunden wurde: Ein rundes Touchpad mit vier Klicktasten oben, unten, rechts und links erlaubt es die gesamte Musiksammlung auf dem Player bequem zu durchsuchen und abzuspielen. Die bisherigen vier Bedientasten unterhalb des Displays fallen damit weg.

Die Batterieleistung des neuen iPods will man durch intelligente Stromspar-Technologien um 50 Prozent gesteigert haben, sodass jetzt Betriebszeiten von bis zu 12 Stunden möglich sind. Potenzielle iPod-Kunden dürften sich aber vor allem über den neuen Preis freuen: Während Apple laut Newsweek für das 40-GByte-Modell 399 US-Dollar verlangen wird, soll die 20-GByte-Version 299 US-Dollar kosten, was jeweils einer Preis-Reduzierung von 100 US-Dollar gegenüber den Vorgänger-Modellen entspricht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 57,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

steuerZahler1 20. Jul 2004

Dito :D Daumen hoch, Christian! :)

Tjalf 19. Jul 2004

Hey Christian, jetzt hat er Dich aber herausgefordert, oder? =) Habe mich jedenfalls...

Diedschäi 19. Jul 2004

http://www.norma-online.de/index_norma24.php Gleicher Preis (99,00 Euro) aber mit 80...

VorteX 19. Jul 2004

Hallo Zusammen Ich habe mir vor ein paar Jahren den iPod gekauft. Heute schwöre ich auf...

TheBard 19. Jul 2004

Danke für den Norma Tip :) Ich fahr in der Pause gleich mal rüber und hol mir den USB Stick.


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /