Abo
  • Services:
Anzeige

Sony Ericssons Z500i unterstützt EDGE und Push-to-Talk

Klapp-Handy Z500i mit Tri-Band-Funktion und VGA-Digitalkamera

Mit dem Z500i zeigt Sony Ericsson ein GSM-Klapp-Handy mit Digitalkamera und EDGE-Unterstützung. Die GPRS-Weiterentwicklung EDGE erlaubt schnellere Datenraten und soll so den mobilen Internetbesuch beschleunigen. Über die integrierte Push-to-Talk-Funktion mutiert das Handy zu einem Walkie-Talkie.

Z500i
Z500i
Die Push-to-Talk-Möglichkeit im Z500i erlaubt es, Botschaften wie bei einem Walkie-Talkie an mehrere Empfänger gleichzeitig zu übermitteln. Innerhalb einer aktiven Session kann anders als bei normalen Handy-Telefonaten immer nur eine Person sprechen, während die anderen den akustischen Botschaften lauschen. Allerdings muss dies vom Netzbetreiber unterstützt werden.

Anzeige

Wie bei Klapp-Handys üblich, verfügt auch das Z500i über zwei Displays: Im Innern steckt ein Hauptdisplay, das bei einer Auflösung 128 x 160 Pixel maximal 65.536 Farben anzeigt. Ein zweites Außendisplay mit 4.096 Farben erspart das Aufklappen des Geräts, um Statusinformationen, Anrufer oder Mitteilungen anzuzeigen. Die integrierte Digitalkamera knipst Fotos mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten und zeichnet auch Videoclips auf, die im 6 MByte großen Speicher abgelegt werden können.

Z500i
Z500i
Das 93 x 49 x 24 mm messende Tri-Band-Gerät funkt in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt EDGE der Klasse 10. Darüber können Informationen mit bis zu 120 KBit/s versendet und mit bis zu 240 KBit/s heruntergeladen werden. Außerdem unterstützt das Handy Java 2.0 sowie die Spieleplattform Mascot Capsule Engine Micro 3D Edition.

Das 110 Gramm wiegende Z500i bietet nach Herstellerangaben mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 10 Stunden und hält im Standby-Modus rund 11 Tage durch.

Nach der Planung von Sony Ericsson erscheint das Z500i im vierten Quartal 2004; ein Preis steht bislang noch nicht fest.


eye home zur Startseite
marie 30. Jan 2005

aber ist es nicht so, dass das pushtotalk system in den usa ohne datenvolumenkosten...

Joe 20. Jul 2004

Also ich find das klasse. Gerade dass nur das Datenvolumen berechnet wird und nicht die...

Anonymer Nutzer 19. Jul 2004

Falsch. Da Push-to-talk über GPRS funktioniert, zahlt man Datenvolumen. Es handelt sich...

steuerZahler1 18. Jul 2004

Versteh ich das richtig, wenn ich PushToTalk verwende, zahle ich keine weiteren...

nls 16. Jul 2004

Das Nokia 6230 z.B. unterstützt bereits EDGE!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Auf 9.3.5 (letzte IOS 9 Version) ist der...

    Xippe | 19:35

  2. Re: Ein weiterer Versuch Microsofts, die (Spiele...

    Lasse Bierstrom | 19:35

  3. Re: Emuliert?

    zilti | 19:32

  4. Re: Einmal Huawei

    maidn | 19:32

  5. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    bombinho | 19:31


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel