Abo
  • Services:
Anzeige

DivX 5.2 ist fertig - Pro-Version nicht mehr als AdWare

Auch Videokompressions-Software Dr.DivX und der DivX-Player wurden überarbeitet

DivXNetworks bietet den beliebten MPEG-4-basierten Videocodec DivX ab der nun verfügbaren neuen Version 5.2 nicht nur mehrsprachig an, sondern hat gleich den DivX-Player sowie das separat angebotene Kompressionstool Dr. DivX überarbeitet. Zudem nimmt DivXNetworks Abschied von der werbefinanzierten Version das kostenpflichtigen Pro-Codecs - dafür kann DivX 5.2 Pro aber nun ganze 6 Monate vor dem Kauf getestet werden.

Sowohl DivX Pro 5.2, DivX 5.2 als auch der DivX-Player 2.5.4 unterstützen nun vier Sprachen und lassen sich zwischen Englisch, Französisch, Japanisch und Deutsch wählen. Zudem beinhaltet DivX nun eine bebilderte Anleitung zum Erstellen von DivX-AVIs, was allerdings noch nicht aus dem Englischen übersetzt wurde. Auch die offizielle Website DivX.com und das Support-System sind nun mehrsprachig, wenn auch noch nicht in allen Teilen. Neu für alle Produkte ist zudem, dass sie nun - wie bisher nur der DivX-Player - automatisch nach Updates suchen, so dass man keine neue Version mehr verpasst. Dies lässt sich auf Wunsch des Nutzers aber auch deaktivieren.

Anzeige

Für DivX-Profis relevant dürften aber nur die eigentlichen Verbesserungen am Encoder sein: Hier soll ab DivX 5.2 ein neuer zwischen "Fastest" und "Standard" platzierter "Fast Mode" Live-Video-Encoding ermöglichen, aber trotz Standard-naher Qualität nicht so große Datenmengen wie die Fastest-Modus erzeugen. Das Handheld-Profil soll nun den realen Möglichkeiten DivX-zertifizierter Geräte näher kommen - im Positiven, denn beim Kodieren mit dem neuen Handheld-Profil werden demnach nun Videos von höherer Qualität erzeugt.

Korrigiert wurde zudem der "Fastest Mode", bei dem vorher die Einstellungen für die mittlere Bitrate nicht immer stimmte. So kann nun auch mit dem Fastest Mode - der für gute Qualität hohe Bitraten braucht - DivX-Zertifikat-konformes Video erstellt werden.

Generell soll der Bitrate Calculator des Encoders nun besser arbeiten: Innerhalb des Encoder-Konfigurations-Dialogs müssen nun nur Zieldateigröße, die Länge des Videos und die Audiobitrate angegeben werden, worauf der Bitrate Calculator die richtige Bitrate in den Encoder einträgt. Der Encoder selbst soll zudem ab DivX 5.2 Optimierungen für Intels SSE3 enthalten und damit auf Pentium-4-Prescott-Prozessoren bis zu 15 Prozent schneller sein.

Der Encoder von DivX Pro 5.2 enthält das oben Beschriebene, erweitert aber zusätzlich noch das bereits in DivX 5.0 erstmals integrierte "Bi-directional Coding". Dieses brachte bereits eine 20-prozentige Datenreduktion bei visuell etwa gleicher Bildqualität. Dank des nun von DivX Pro 5.2 unterstützten "Adaptive Bi-directional Coding" werden laut DivXNetworks noch höhere Kompressionsraten und auch eine bessere Bildqualität erzielt, was aber nicht in Prozentwerten ausgedrückt wurde. Insgesamt soll DivX Pro eine bis 30 Prozent bessere Kompressionsleistung als das kostenlose DivX erzielen, muss dafür allerdings auch einen höheren Rechenaufwand betreiben.

DivX 5.2 ist fertig - Pro-Version nicht mehr als AdWare 

eye home zur Startseite
slayer colon 02. Sep 2004

hi there, i need the crack for DivX 5.2 thanks

xooxle 25. Jul 2004

Bullshit rede keine Bullshit!

Hotohori 19. Jul 2004

OpenOffice gibts auch für Windoof PCs, von daher schlechtes Beispiel. ;) Ja, leider...

Richi 19. Jul 2004

Hallo Computer user. Ich würde das nicht zu laut sagen man braucht keinen Crack.:-p Ich...

Tyrael 19. Jul 2004

Du machst was falsch!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  3. PiSA sales GmbH, Berlin
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  2. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  3. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  4. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  5. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  6. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  7. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  8. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  9. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  10. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    xploded | 12:17

  2. Re: Datentransport = Transport

    pizuzz | 12:15

  3. Austauschbare Staubfilter!!11111

    ternot | 12:11

  4. Re: Fractal Define R5

    ternot | 12:08

  5. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    ternot | 12:07


  1. 11:39

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:38

  5. 16:17

  6. 15:50

  7. 15:25

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel