Abo
  • Services:
Anzeige

Künstliche Intelligenz: Denkender Linux-Supercomputer

Artificial Development will Funktion der menschlichen Hirnrinde simulieren

Versuche mit - in Grenzen - lernenden neuronalen Netzen sind nichts Neues, im Juni 2004 will das US-Unternehmen Artificial Development bereits den Start einer der bisher komplexesten künstlichen Intelligenzen gestartet haben: Auf einem großen Linux-Cluster aus Dual-CPU-Rechnern werden per Software nachmodellierte Prozesse in Teilen des menschlichen Gehirns simuliert.

Artificial Development setzt dazu das eigens entwickelte Autonomous Cognitive Model ("ACM") ein, eine realistische Repräsentation der Arbeitsabläufe im menschlichen Kortex. Den simulierten Software-Kortex bezeichnet das Unternehmen als CCortex. Und obwohl die simulierte "ACM-Computer-Person", die in Erinnerung an den Künstliche-Intelligenz-Pionier Alan Turing "Kjell" heißt, erst im Juni 2004 aktiviert wurde und sich noch in frühen Testphasen befindet, erhoffen sich die Entwickler bereits in Kürze erste Anwendungen in den Bereichen Data Mining, Netzwerksicherheit, Suchmaschinen und natürlicher Sprachverarbeitung.

Anzeige

Das ACM soll den assoziativen Kortex nutzen, um mögliche widerstreitende Reaktionen "entwickeln" zu können: Große Populationen von Neuronen wettstreiten um ihre eigene verknüpfte Reaktion, bis die stärkste Gruppe die anderen besiegt. Die "gewinnende" Reaktion bzw. Antwort wird dann getestet und abhängig von ihrer Gültigkeit ausgezeichnet oder verworfen.

Dabei sollen vom ACM auch neue Erfahrungen berücksichtigt werden, die zur Modifikation des Gleichgewichts zwischen den Reaktionen und der Stärke des assoziierten neuralen Pfads genutzt werden. Der neurale Status Quo soll Schritt für Schritt mehr Chancen haben, akkurate Reaktionen zu generieren. Dieser Prozess wird laut Artificial Development von einer stark vereinfachten Version des Hippokampus und der Basalganglien vermittelt und soll vom Rechencluster bis zu 29-mal pro Sekunde ausgeführt werden können.

Laut Artificial Developments Präsident und CEO, Marcos Guillen, ist ACM bisher nur ein Testbett für künftige, komplexere Modelle und noch nicht komplett. Während die künstliche "Person" Kjell einen realistischen Frontal-Kortex sowie für Bewegung und Somatosensorik zuständige Hirnbereiche beinhaltet, fehlen die wichtigsten Hirnstrukturen für Sehen und Hören. Andere nachgebildete Strukturen wie der Hippokampus, die Basalganglien und die - als Tor zum Bewusstsein geltenden - Thalamuskerne werden noch entwickelt und sollen die meisten normalen Funktionen noch nicht ausführen können.

Künstliche Intelligenz: Denkender Linux-Supercomputer 

eye home zur Startseite
Nachbars Lumpi 25. Aug 2004

Hmm, warum sollte das System das "wollen" ? Setzt das nicht implizit Machtstreben...

Nameless 22. Jul 2004

Nein. Alle 18 Monate (= 1,5 Jahre) verdoppelt sich die Rechenleistung!

hmm 22. Jul 2004

Naja, also alle 2 Jahre verdoppelt sich die Leistung wie wir ja alle wissen. In 20 Jahren...

Soerver 19. Jul 2004

Nö, die Wissenschaftler sollten eine Atombombe bauen, haben für sich aber den...

Soerver 19. Jul 2004

Genau das ist der Punkt !!! Emulationen sind eben langsam. Ein Auto ist im Wasser nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Leverkusen
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. OSRAM GmbH, Regensburg
  4. Allianz Deutschland AG, München, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 29,99€ + 5,99€ Versand (günstiger als die schlechtere Nicht-PCGH-Version)
  2. 449€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Präzedenzfall überfällig

    HorkheimerAnders | 02:17

  2. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01

  3. Fehlendes Alleinstellungsmerkmal kann positiv...

    Dadie | 01:49

  4. Re: Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    ve2000 | 01:49

  5. Re: Preis - Fehler?

    Slurpee | 01:42


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel