Neue Technik soll 100fache Kapazität einer DVD bieten

Optische Speichertechnik aus Japan nutzt Nahfeld-Laser

Die Universität Tokyo hat zusammen mit acht Firmen, darunter Fujitsu und Toshiba, eine neue optische Speichertechnik entwickelt, die etwa die 100fache Kapazität von DVDs bieten soll, berichtet die japanische Zeitung Nihon Keizai Shimbun.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von der NEDO (New Energy and Industrial Technology Development Organization) unterstützte Forschergruppe habe den Prototypen einer Scheibe von 6 cm Durchmesser entwickelt, die eine Speicherdichte von 45 GByte pro Quadratzentimeter besitzt, so die Zeitung. So sollen sich auf einem Medium von der Größe einer 500-Yen-Münze (25 Milimeter im Durchmesser) rund 240 GByte unterbringen lassen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Stammdaten Management (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  2. IT Solution Architect (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Noch seien aber einige Hürden auf dem Weg zur Marktreife zu nehmen, dies gelte insbesondere für das Auslesen der Daten sowie die Steigerung der Aufnahmegeschwindigkeit. Die Forscher wollen aber auch die Speicherdichte noch weiter erhöhen. Ihr Ziel: 150 GByte pro Quadratzentimeter.

Die Technik basiert dabei auf einem optischen Nahfeld-Laser, der Strukturgrößen von 32 Nanometer erlauben soll. Zum Vergleich: Blaue Laser, wie sie bei der Blu-ray Disc zum Einsatz kommen, erlauben Strukturgrößen von 150 Nanometer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /