• IT-Karriere:
  • Services:

Partition Expert von Acronis heißt jetzt Disk Director Suite

Disk Director Suite 9.0 vereint bislang einzeln erhältliche Applikationen

Acronis benennt das Partitionierungswerkzeug Partition Expert um und bringt eine neue Version unter dem Namen Disk Director Suite auf den Markt. Mit der Umbenennung integriert der Hersteller zudem einige bislang einzeln erhältliche Applikationen in die Disk Director Suite 9.0. Damit will Acronis ein umfassendes Werkzeug für die Festplattenbearbeitung bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Disk Director Suite 9.0 setzt sich aus den Komponenten Partition Expert, Recovery Expert, dem Disk Editor sowie dem OS Selector zusammen. Damit lassen sich Festplatten partitionieren, gelöschte Daten wieder herstellen und die Festplatte kann auf Sektorebene bearbeitet werden. Zudem wechselt man mit dem Bootmanager OS Selector leicht zwischen verschiedenen auf einem PC installierten Betriebssystemen beim Rechnerstart. Alle Komponenten sollen sich sowohl von Experten als auch Anwendern ohne Vorkenntnisse leicht bedienen lassen.

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Dürr Systems AG, Goldkronach

An Neuerungen bringt die Disk Director Suite nicht viel, sondern enthält nur den Bootmanager OS Selector in einer überarbeiteten Version. Ansonsten steht mit der Umbenennung das Zusammenfügen der Einzelapplikationen im Vordergrund, wobei der Preis für das Gesamtpaket nicht teurer geworden ist als für Partition Expert bislang.

Die Software beherrscht den Umgang mit den Dateisystemen FAT16, FAT32, NTFS, Linux Ext2, Ext3, ReiserFS sowie Linux Swap und kann unter Windows installiert werden. Da die Software auf einer bootfähigen CD residiert, lassen sich die Applikationen aber auch mit anderen Betriebssystemen verwenden, wozu jedoch immer ein Rechnerneustart erforderlich ist.

Acronis will die Disk Director Suite 9.0 im Juli 2004 zum Preis von 49,95 Euro auf den Markt bringen. Anwender, die Partition Expert 2003, OS Selector 8.0, Recovery Expert oder den Disk Editor zwischen dem 15. Mai und dem 30. Juni 2004 erworben haben, können kostenlos auf die neue Version wechseln. Upgrades sind zum Preis von 29,95 Euro direkt beim Hersteller zu bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Jemand 18. Jul 2004

Stimme Dir zu. Ghost hätte bei meiner letzten Widerherstellung gläglich versagt (sehr...

Mad.Prof 16. Jul 2004

@Michael: Danke für den Link, Michael. MfG, Mad.Prof

Michael 16. Jul 2004

Hallo schau mal unter www.wintotal.de/tests/ Dort hab ich den Test dazu gelesen.

Mad.Prof 16. Jul 2004

Hallo zusammen, Acronis True Image ist definitiv eine sehr gute Imagesoftware. Meiner...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /