Abo
  • Services:
Anzeige

Partition Expert von Acronis heißt jetzt Disk Director Suite

Disk Director Suite 9.0 vereint bislang einzeln erhältliche Applikationen

Acronis benennt das Partitionierungswerkzeug Partition Expert um und bringt eine neue Version unter dem Namen Disk Director Suite auf den Markt. Mit der Umbenennung integriert der Hersteller zudem einige bislang einzeln erhältliche Applikationen in die Disk Director Suite 9.0. Damit will Acronis ein umfassendes Werkzeug für die Festplattenbearbeitung bereitstellen.

Die Disk Director Suite 9.0 setzt sich aus den Komponenten Partition Expert, Recovery Expert, dem Disk Editor sowie dem OS Selector zusammen. Damit lassen sich Festplatten partitionieren, gelöschte Daten wieder herstellen und die Festplatte kann auf Sektorebene bearbeitet werden. Zudem wechselt man mit dem Bootmanager OS Selector leicht zwischen verschiedenen auf einem PC installierten Betriebssystemen beim Rechnerstart. Alle Komponenten sollen sich sowohl von Experten als auch Anwendern ohne Vorkenntnisse leicht bedienen lassen.

Anzeige

An Neuerungen bringt die Disk Director Suite nicht viel, sondern enthält nur den Bootmanager OS Selector in einer überarbeiteten Version. Ansonsten steht mit der Umbenennung das Zusammenfügen der Einzelapplikationen im Vordergrund, wobei der Preis für das Gesamtpaket nicht teurer geworden ist als für Partition Expert bislang.

Die Software beherrscht den Umgang mit den Dateisystemen FAT16, FAT32, NTFS, Linux Ext2, Ext3, ReiserFS sowie Linux Swap und kann unter Windows installiert werden. Da die Software auf einer bootfähigen CD residiert, lassen sich die Applikationen aber auch mit anderen Betriebssystemen verwenden, wozu jedoch immer ein Rechnerneustart erforderlich ist.

Acronis will die Disk Director Suite 9.0 im Juli 2004 zum Preis von 49,95 Euro auf den Markt bringen. Anwender, die Partition Expert 2003, OS Selector 8.0, Recovery Expert oder den Disk Editor zwischen dem 15. Mai und dem 30. Juni 2004 erworben haben, können kostenlos auf die neue Version wechseln. Upgrades sind zum Preis von 29,95 Euro direkt beim Hersteller zu bekommen.


eye home zur Startseite
Jemand 18. Jul 2004

Stimme Dir zu. Ghost hätte bei meiner letzten Widerherstellung gläglich versagt (sehr...

Mad.Prof 16. Jul 2004

@Michael: Danke für den Link, Michael. MfG, Mad.Prof

Michael 16. Jul 2004

Hallo schau mal unter www.wintotal.de/tests/ Dort hab ich den Test dazu gelesen.

Mad.Prof 16. Jul 2004

Hallo zusammen, Acronis True Image ist definitiv eine sehr gute Imagesoftware. Meiner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    plutoniumsulfat | 01:30

  2. Re: Hast Du Zahlen??

    cicero | 01:23

  3. Re: Wie kann man ein Patend darauf beantragen?

    TrustworthyGuy | 01:20

  4. die liste geht nur bis S

    SzSch | 01:13

  5. Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung wie...

    Graveangel | 01:12


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel