Abo
  • Services:

Software AG mit Umsatz- und Ergebnissteigerung

Zweites Quartal 2004 gut abgeschlossen

Die Software AG, Darmstadt, hat nach einer ersten Konsolidierung der Geschäftszahlen im zweiten Quartal 2004 Lizenzumsätze in Höhe von ca. 29 Millionen Euro erzielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Zuwachs von mehr als 20 Prozent im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahres (24 Millionen Euro) wurde erneut durch ein starkes Wachstum der Lizenzumsätze mit Enterprise-Transaction-Produkten erreicht. Das Unternehmen rechnet jetzt für das Berichtsquartal mit einem Gesamtumsatz von ca. 106 Millionen Euro. Im Vorjahr lag er bei 103,1 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Die Software AG erwartet auf Grund der Umsatzsteigerung und erfolgreichen Kostensenkungsmaßnahmen für das zweite Quartal 2004 ein operatives Ergebnis (EBIT) von ca. 24 Millionen Euro. Das bedeutet eine Steigerung von knapp 40 Prozent gegenüber dem IFRS-Vergleichswert des Vorjahres von 17,4 Millionen Euro. Zusätzlich erlöste die Software AG 24,5 Millionen Euro aus dem Verkauf der Beteiligung an der SAP SI.

Das vollständige Ergebnis will die Software AG am 29. Juli 2004 veröffentlichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

kressevadder 16. Jul 2004

Andere sind schon mit "Systeme Anwendungen und Produkte" durchgekommen ;-)

aRk 16. Jul 2004

Wie kann sich ein Software-Unternehmen Software AG nennen?! Diamler heisst ja auch net...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /