Abo
  • Services:

Pentium M 705 - ohne Dothan-Kern

Alter Bekannter mit neuem Namen

Nachdem Intel im Mai 2004 die ersten Pentium-M-Prozessoren mit dem leistungsfähigeren Dothan-Kern und erstmals mit neuer Prozessor-Modellnummer vorstellte, tauchte nun noch ein bis dato nicht offiziell angekündigtes Modell auf. Beim Pentium M 705 handelt es sich aber nicht um einen Dothan, sondern um einen alten Bekannten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Pentium M 705 wird mit 1,5 GHz getaktet und verfügt über einen Banias-Kern mit 1 MByte Level-2-Cache. So ist es zumindest Dells Produktseite zum Notebook Inspiron 8600 sowie dem US-Onlinehandel zu entnehmen, wo HP/Compaq-Notebooks (z.B. der Compaq Presario X1460US) mit Pentium M 705 gelistet werden. Der Banias-Kern erklärt auch den Abstand zur Modellnummer des kleinsten Dothan-Modells, des Pentium M 715 mit 1,5 GHz.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Offiziell gelistet hat Intel den Banias-Prozessor schon seit einer Weile, allerdings nicht unter dem Namen Pentium M 705, sondern als normalen Pentium M 1,5 GHz, der laut offizieller Juni-2004-Preisliste mit einem Großhandelsstückpreis von 209,- US-Dollar noch genauso teuer ist wie der Pentium M 715. Wer also nun ein günstiges Notebook in der Hoffnung kauft, dass wegen der Prozessor-Modellnummer 705 der schnellere Dothan-Kern zum Einsatz kommt, kann eine Enttäuschung erleben.

Golem.de hat bisher zwar keinen Intel-Sprecher erreichen können, doch bestätigte Intel in den USA gegenüber CNet, dass die Modellbezeichnung stimmt.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

achwas 18. Jul 2004

7-null-5

hallo 16. Jul 2004

man, du hast mich jetzt traurig gamacht *heul* stimmt, an das hab ich da nicht gedacht...

Angel 16. Jul 2004

Stimmt, das Quantispeed-Rating war voll in Ordnung. Aber guck dir mal die Opterons und...

Ralf Kellerbauer 16. Jul 2004

Nachdem der 1 MB Kern eh serienmäßig bei Intel vom Band (*) läuft, weshalb nicht auch...

Dalai-Lama 16. Jul 2004

Ich glaube sie werden die nächsten Jahre noch die Mhz Zahl dazu schreiben, das kann ich...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /