Abo
  • Services:

MS-Messaging-Server spricht mit AIM, ICQ und Yahoo Messenger

Office Live Communications Server 2005 als Schnittstelle zu anderen Messengern

Microsoft, AOL und Yahoo haben sich zwar noch nicht dazu entschließen können, dass alle Nutzer ihrer Instant Messager untereinander kommunizieren können. Doch zumindest für auf Instant Messaging setzende Unternehmenskunden soll der kommende Microsoft Office Live Communications Server 2005 nun helfen, mit dem MSN-Messenger auch die AOL-Messenger AIM und ICQ sowie den Yahoo Messenger erreichen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ähnlich wie die E-Mail die heutige Geschäftslandschaft verändert hat, wird auch Instant Messaging in Unternehmen allgegenwärtig werden", so Anoop Gupta, Corporate Vice President von Microsofts Real-Time Collaboration Business Unit. Firmen wollen ihm zufolge ihre IM-Systeme über Netzwerk-Grenzen ausdehnen und es ihren Angestellten ermöglichen, sicherer mit Kunden, Partnern, der Familie und Freunden zu kommunizieren. Die größte Nachfrage der Kunden habe darin bestanden, so Gupta, mit anderen öffentlichen IM-Netzwerken zu kommunizieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf bei Nürnberg

Der Office Live Communications Server unterstützt auch das im Bereich Internet-Telefonie genutzte Session Initiation Protocol (SIP) und Presence Leveraging Extensions (SIMPLE), wodurch eine größere Flexibilität und Erweiterbarkeit geboten werden soll. Der Zusatz Office im Namen kommt nicht von ungefähr: Er integriert Instant-Messaging-Funktionen in Microsofts Office-Produkte Outlook 2003, Excel und Word sowie in Team-Sites und Portale, etwa mittels Windows SharePoint Services.

Die Zusammenarbeit der Betreiber der vier größten Instant-Messaging-Netze soll eine wichtige Entwicklung für das Enterprise Instant Messaging (EIM) sein und damit verbundene Mehrwertdienste fördern. Der Live Communications Server 2005 soll eine sicherere, verschlüsselte Kommunikation zwischen zwei oder mehr Unternehmen erlauben. Beim Kontakt mit externen IM-Nutzern soll eine Firewall die nötigen Ports offen halten und auf VPN verzichtet werden können - eine Verschlüsselung zwischen MSN-Messenger und konkurrierenden Netzen ist damit leider noch Zukunftsmusik.

Der Office Live Communications Server 2005 steckt noch in der Beta-Phase, Microsoft plant eine Auslieferung für das vierte Quartal 2004. Preise nannte der Redmonder Software-Gigant noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

René Rüegg 18. Okt 2005

an meinem neuen Computer habe ich eine isingh-Kamera installiert. Diese zeicht mich auf...

Mephisto 16. Jul 2004

Das halte ich auch für keine gute Idee. Für eine Aufgabe eine Software, die nur das kann...

burnstone 16. Jul 2004

Mit anderen Worten: Ich öffne Word und fange an zu chatten? Sicherheit ade! Nun ja. Ich...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /