• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens-Handy A65 für Einsteiger (Update)

Tri-Band-Handy mit ansteckbarer Kamera als Zubehör

Mit dem A65 stellt Siemens ein Tri-Band-Handy vor, das auf die Integration einer Digitalkamera verzichtet, aber MMS-Mitteilungen versenden und empfangen kann. Als Zubehör wird eine ansteckbare Kamera angeboten, um Fotofunktionen bei Bedarf nachrüsten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

A65
A65
Im Siemens A65 steckt ein Display mit einer Auflösung von 101 x 80 Pixeln und maximal 4.096 Farben. Das 100,7 x 44,7 x 19,3 mm messende Tri-Band-Handy arbeitet in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 8.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Mit dem A65 sollen sich auch Sprachnotizen aufnehmen lassen und man kann neben MMS-Nachrichten auch SMS und EMS versenden und empfangen. Für den Zeitvertreib zwischendurch sind die beiden Spiele Magic Pictures und Stack Attack Junior installiert.

A65
A65
Das 76,3 Gramm wiegende Handy erreicht mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 5 Stunden und soll im Stand-by-Modus rund 10 Tage durchhalten.

Siemens will das A65 im September 2004 in den Farben "Sparkling Silver" und "Mystery Silver" auf den Markt bringen; ein Preis nannte das Unternehmen bislang nicht.

Nachtrag vom 16. Juli 2004 um 10:30 Uhr:
Siemens kann zwar noch keinen endgültigen Preis für das A65 nennen, fest steht aber, dass das Handy deutlich unter 200,- Euro ohne Mobilfunkvertrag kosten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

RicoS 16. Jul 2004

Einsteigerhandy sagt eigentlich alles. Wenn du mehr Gimmicks willst musst du halt mehr...

Gizzmo 16. Jul 2004

Siehe Betreff ;) Das C65 ist eine Nummer größer als das A65 und hat eine Kamera integriert.

kowalski 16. Jul 2004

Siemens hat vielleicht auch an die Leute gedacht, die keine Cam mit auf Betriebsgelände...

Thomas 16. Jul 2004

Natürlich lohnt sich das! Was sagen denn Deine Mitschüler dazu, daß Du mit einem...

delirium83 16. Jul 2004

irgendwie crap das mit der Ansteckcam. Ich hab ein S55 und nutze die Cam nie, weils...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /