Abo
  • Services:
Anzeige

Domain-Umzug zwischen Registraren soll einfacher werden

ICANN stellte neue Regeln für den Domain-Namen-Transfer vor

Die internationale Internet-Organisation ICANN hat eine "Inter-Registrar Transfer Policy" abgesegnet, deren Regeln für den Transfer von Domain-Namen von einer zur anderen Registrierungsstelle im November 2004 in Kraft treten werden. Ab dann soll es für Kunden bequemer werden zu wechseln und so die Konkurrenz zwischen Registraren gefördert werden.

Die "Inter-Registrar Transfer Policy" oder auch "Policy on Transfer of Registrations between Registrars" definiert nicht nur, wofür die Domain-Name-Verwalter verantwortlich sind, sondern auch, dass nur der administrative Kontakt sowie der Registrant einen Domain-Namen-Transfer zu einem neuen Service Provider initiieren können. Damit sollte in Zukunft verhindert werden können, dass Kunden zum Spielball von streitenden Registraren werden und ohne Gängelung oder Blockade seitens des alten Registrars wechseln können. Weiterhin soll die Domain-Übertragung für den Kunden durchschaubar werden.

Anzeige

Möglichen Problemen und Rechtsstreitigkeiten versucht die neue Regelung nicht nur durch klarere Formulierungen entgegenzuwirken, es sind auch Prozeduren dafür enthalten, wie Streitigkeiten zwischen Registraren zu lösen sind und wie eine nicht gewünschte Übertragung rückgängig gemacht werden kann. In Verbindung mit der "Transfer Dispute Resolution Policy" müssen deshalb gTLD-Registrare (Generic Top Level Domain) eine "Transfer Undo"-Funktion anbieten, mit der Registrare falsche oder nicht der Regelung entsprechende Transfers einfach und schnell rückgängig machen können.

Ab Inkrafttreten der Inter-Registrar Transfer Policy zum 12. November 2004 wird die "Policy on Transfer of Sponsorship of Registrations between Registrars" aus den "Registry-Registrar Agreements" ersetzt. Zudem soll die neue Regelung in das Registrar Accreditation Agreement eingepflegt werden, das die ICANN mit jedem akkreditierten Registrar abgeschlossen hat. Geplant ist, dass drei, sechs und zwölf Monate nach der Einführung evaluiert wird, wie effektiv die Umsetzung vonstatten ging, ob die gewünschten Ergebnisse erzielt wurden und welche etwaigen Änderungen nötig sind.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 13,99€
  2. (-85%) 4,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Medienberichte

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach UFOs

  2. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  3. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  4. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  5. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  6. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  7. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  8. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  9. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  10. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Custom-domainname

    xploded | 11:09

  2. Unweigerlich!

    AllDayPiano | 10:46

  3. Strategie Ablenkung?

    AgentBignose | 10:45

  4. Re: Mit der Fritz ins Netz

    RabbitRums | 10:41

  5. Re: Nope.

    mnementh | 10:24


  1. 10:34

  2. 08:00

  3. 12:47

  4. 11:39

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:38

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel