• IT-Karriere:
  • Services:

Nokias Umsätze sinken

Verkauf von Mobiltelefonen in Europa und Amerika läuft schlecht

Nokia hat im zweiten Quartal einen Umsatz von 6,64 Milliarden Euro erzielt, der damit um 5 Prozent sank. Ohne Währungsschwankungen hätte der Umsatz allerdings um ein Prozent zugelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der operative Gewinn kletterte gegenüber dem Vorjahr von 818 auf 907 Millionen Euro, der Nettogewinn legt von 131 auf 135 zu. Darin enthalten sind aber Einmaleffekte in Höhe von 71 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern

Vor allem der Verkauf von Mobiltelefonen in Europa und Amerika macht Nokia aber Probleme und lag insgesamt mit 4,167 Milliarden Euro um 13 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Nokia schätzt den eigenen Marktanteil auf rund 31 Prozent und will diesen durch ausgewählte Preissenkungen konstant halten.

Der Verkauf von Multimedia-Geräten hingegen legte um 24 Prozent auf 739 Millionen Euro zu. Auch die Sparte Netzwerke wuchs um sechs Prozent auf 1,576 Milliarden Euro.

Zum Quartalsende verfügt Nokia über liquide Mittel in Höhe von 11,5 Milliarden Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 6,99€
  2. (-69%) 24,99€
  3. (-67%) 19,99€
  4. 13,99€

Gast 16. Jul 2004

tja, nokia's umsatz sinkt und samsung vermeldete nen 3fachen umsatzanstieg. wie kommt das...

Swity 15. Jul 2004

Also der mp3 player stürzt bei mir ständig ab. Das Radio ist viel leiser als beim 6610 z...

moeter 15. Jul 2004

hmm. mir fällt nichts auf was ich beim 6230 vermissen würde. gerade der mp3player scheint...

test 15. Jul 2004

test

Swity 15. Jul 2004

Wundern tut mich das jetzt nicht. Nokia hat ein meiner Meinung nach keine gute...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /