Abo
  • Services:

Interview: Die Entwickler sind schlecht, nicht PHP

Golem.de:Wie Sie schon sagten, bietet PHP 5 eine deutlich bessere Unterstützung für eine objektorientierte Entwicklung. Dennoch ist PHP noch weit davon entfernt, eine Sprache zu sein, die von Grund auf für eine objektorientierte Entwicklung designt wurde. Warum also spielt gerade die Objektorientierung eine so große Rolle für PHP?

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Suraski: Ich glaube, dass PHP 5 all die Funktionen bietet, die man von einer Scriptsprache erwarten kann. Es gibt grundlegende Dinge - Kapselung, Vererbung und bis zu einem gewissen Grad auch Polymorphismus -, die es Entwicklern erlauben, objektorientierte Applikationen auf Basis der eigenen Erfahrungen und dem eigenen Wissen um Objektorientierung zu entwickeln.

Es sind vor allem zwei Dinge, weshalb wir Objektorientierung in PHP für wichtig halten. Zum einen sind das die Vorlieben der Nutzer. Wenn Sie sich die zahlreichen PHP-Applikationen, die veröffentlicht wurden, anschauen, werden Sie feststellen, dass viele die weniger optimale OO-Syntax von PHP 4 nutzen. Es gab zahllose Anfragen von Nutzern bezüglich einer besseren Objektorientierung in PHP und wir haben uns entschieden, darauf zu reagieren.

Zum anderen glauben wir, dass das neue OO-Modell es PHP erlauben wird, seine Präsenz im Unternehmensbereich stärker auszuweiten. Eine bessere Akzeptanz im Unternehmensbereich hat das Potenzial, das Leben von allen PHP-Nutzern zu verbessern, entstehen dadurch doch mehr Jobs, bessere Werkzeuge und eine insgesamt verbesserte Technik.

Golem.de: Zend hat zusammen mit Sun angekündigt, die Integration von PHP und Java zu vereinfachen. Was können Entwickler davon erwarten?

Suraski: Das Ergebnis der JSR-Initiative ist eine formale Spezifikation, die beschreibt, wie eine Scriptsprache mit Java zusammenarbeiten kann und umgekehrt. Die Referenz-Implementierung für diese JSR ist PHP, was meiner Meinung nach zeigt, welchen Stellenwert Sun PHP in Bezug auf die J2EE-Welt beimisst. Ich denke, dass dies Entwicklern langfristig die Möglichkeit bietet, bei der Entwicklung von J2EE-Server-Applikationen JSP durch PHP zu ersetzen. Und das wäre in meinen Augen ein großer Schritt, kann PHP bei der schnellen und verlässlichen Entwicklung von mächtigen Web-Front-Ends doch eine exzellente, komplementäre Komponente zu Java darstellen. Dies ist aber nur durch die Erweiterungsmöglichkeiten der Zend Engine II möglich.

 Interview: Die Entwickler sind schlecht, nicht PHPInterview: Die Entwickler sind schlecht, nicht PHP 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,95€
  2. 2,49€
  3. (-83%) 3,33€
  4. 29,95€

Jo 30. Aug 2004

Kann man nicht mal eine Liste der veschiedenen Entwicklungsumgebungen listen? Eine Liste...

acedcool 02. Aug 2004

Eigentlich ist das so es gab C es wurde ein Script Sprache aus dem Hut gezaubert die hies...

acedcool 02. Aug 2004

$db -> query("SELECT count(*) as entryCount...

acedcool 02. Aug 2004

stimme voll zu die meisten Programmieren nicht mal E~ALL wie z.B. apachefriends man muss...

DEGL 25. Jul 2004

maybe, maybe...aber REPLACE ist ein MySQL-Feature und hat eigentich nichts in dieser PHP...


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

      •  /