Abo
  • Services:

Dell und HP bringen keine Updates auf PocketPC 2003 SE

Keine Updates auf PocketPC 2003 Second Edition für iPAQ- und Axim-Modelle

Sowohl Dell als auch Hewlett-Packard haben bekannt gegeben, dass sie keine Updates auf die Second Edition (SE) von PocketPC 2003 für bereits ausgelieferte PDAs anbieten werden. Bislang gingen iPAQ- und Axim-Besitzer noch davon aus, dass entsprechende Updates erscheinen werden, auch wenn diese bislang nicht angekündigt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell und Hewlett-Packard werden zwar die PocketPC 2003 Second Edition in kommende PDA-Modelle integrieren, wollen ihren Kunden allerdings keine Updates für Geräte mit älteren Versionen des Betriebssystems anbieten.

Als wesentliche Neuerung unterstützt die Second Edition von PocketPC 2003 nun weitere Displayauflösungen und kann Applikationen im Querformat auf dem Display anzeigen. Während die erweiterte Unterstützung der Displayauflösung nur in neuen Geräten zum Tragen kommt, beschert die Querformatansicht viel Komfort etwa beim Surfen im Internet oder bei der Ansicht von Präsentationen oder Excel-Tabellen. Außerdem wurde die Ansicht von Webseiten im Pocket Internet Explorer so verändert, dass Webseiten in einer einzelnen Spalte erscheinen, wie man es etwa von den Browsern NetFront und Opera gewohnt ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. (-88%) 2,49€
  3. 5€

koki 23. Jul 2004

was bringt die ganze Diskussion, wenn Dell immer noch nicht in der Lage ist den X30...

nomad 16. Jul 2004

Dann solltest du Dich einfach klarer ausdrücken. Oder die Geschichte gleich richtig...

CPPC_Salzburg 16. Jul 2004

Also das ist wirklich ein starkes Stück. Als ehemaliger Besitzer eines Axim X5 bin ich ja...

JTR 16. Jul 2004

Und wer sagt, dass die Emailadresse noch aktiv ist, und nicht bei Postmaster landet, wo...

Ralli 16. Jul 2004

Grüß Gott! Wenn Ihr euch bei HP beschweren wollt, nehmt die Mailadresse klartext@hp.com...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /