Abo
  • Services:

Steve Ballmer: Xbox 2 soll PlayStation 3 überholen

Interview mit CNET

Zum Abschluss von Microsofts Worldwide Partner Conference in Toronto gab Microsoft-Chef Steve Ballmer dem US-Magazin CNET ein kurzes Interview. Hierin äußerte er sich unter anderem zum Kampf auf dem Spielekonsolenmarkt - und zeigte sich dabei gewohnt siegessicher.

Artikel veröffentlicht am ,

So gestand er zwar ein, dass die Xbox derzeit weiterhin ein Verlustgeschäft für Microsoft sei. Gleichzeitig gehe er aber davon aus, dass sich das schon bald ändern könne: "Gut, wir verlieren mit der Xbox immer noch Geld, aber wir haben uns aus dem Stand zu einem der bedeutendsten Anbieter im Videospielsegment entwickelt. Dabei haben wir etwas vollkommen Neues geschaffen. Ich wette, dass wir Sony mit der nächsten Generation der Spielekonsolen schlagen können."

Auf welche Art und Weise Microsoft am derzeit noch übermächtigen Konkurrenten Sony vorbeiziehen will, verriet Ballmer allerdings noch nicht. Zurzeit geht man davon aus, dass die Xbox 2 bereits 2005 auf den Markt kommen könnte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-80%) 11,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

PA-Tent 02. Aug 2004

Macht nichts, Dancing Monkey Boy, wir werden nichts vermissen!

printekopp 22. Jul 2004

hallo... also ich hab mir jetzt einige beiträge durchgelesen. wo ist denn die xbox laut...

Prospero 19. Jul 2004

seh ich genauso. der cell-chip hat das potential nicht nur spielekonsolen, sondern den...

Fladi 19. Jul 2004

hähä, gloom zu zweit mit splitscreen auf einem 14-zöller ;) die ganze nacht durch ... das...

Hotohori 16. Jul 2004

Also bei den technischen Angaben des Cell Chips (Sony's Chip u.a. für die PS3 entwickelt...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /