Abo
  • Services:
Anzeige

Sony tranStick: Virtuelle Verkabelung mit Memory Sticks

Video-, Audio- und Daten-Verbindungen ad hoc herstellen

Die Sony-Entwickler Yuji Ayatsuka und Jun Rekimoto haben auf der CHI Fringe 2004 ein prototypisches System vorgestellt, das herkömmliche Verkabelungen beispielsweise im HiFi-Bereich oder bei der Videoübertragung, aber auch für kleine Ad-hoc-Netze überflüssig machen soll.

Die Medien, die im Gehäuse von Memory Sticks untergebracht sind, nennen sich tranSticks und bieten zwei Funktionen. Zum einen agieren sie als virtuelle Verbindung und zum anderen sind sie Speicherkarten, deren Inhalte per Funk verwaltet werden können.

Anzeige

Die erste Funktion würde Anwendern ermöglichen, Geräte miteinander zu verbinden. Dazu sind immer zwei tranSticks notwendig, die ein Paar bilden. Beispielsweise könnte man sie farblich markieren, um dem Anwender die Nutzung zu erleichtern. Die Kommunikation läuft immer nur zwischen diesem Paar, so dass sie sich nicht mit anderen tranSticks ins Gehege kommen.

Finden die Sticks eine Verbindung zueinander, signalisieren sie dies optisch beispielsweise durch eine LED. Die zweite angesprochene Funktion erlaubt den Zugriff auf Daten, die auf dem TranStick gespeichert sind - aber nur demjenigen, der das Gegenstück besitzt. Die Verschlüsselung, Identifizierung und Authentifizierung der Sticks findet vollkommen ohne Anwendereingriff statt.

Ein großer Nachteil des Systems liegt schon auf der Hand - geht ein tranStick eines tranStick-Paares verloren, ist der andere wertlos geworden. Es sollen aber nicht nur 1:1-Verbindungen möglich sein, sondern beispielsweise über einen Directory-Server auch 1:N-Verbindungen.

In einem interessanten Whitepaper, das die Forscher anlässlich der Präsentation veröffentlichten, werden Anwendungsbeispiele geschildert. Man verspricht sich mit den tranSticks Verbindungen beispielsweise zwischen Notebooks und Projektoren, Ad-hoc-Verbindungen zwischen Rechnern, Boxen und Stereoanlagen und ähnlichen Anwendungen.

Eine kommerzielle Nutzung der Idee ist noch nicht absehbar.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hannover
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  3. Medienwerft GmbH, Hamburg
  4. über Hays AG, Stuttgart, München, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    Frank... | 02:56

  2. Also mich persönlich hat es sofort abgeschreckt...

    FrancescoLoGiudice | 02:53

  3. endlich haben sie es geschafft.

    Prinzeumel | 02:47

  4. staatsfeindlicher Terrorismus...

    Prinzeumel | 02:34

  5. Re: "Geräusch von Türen"

    Neuro-Chef | 02:28


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel