Acer Aspire 2020: Breitbild-Notebook mit Centrino-Technik

Entertainment-Center zum Mitnehmen

Acer erweitert seine Palette von 15,4-Zoll-Breitbild-Notebooks um die Aspire-2020-Serie. Die Geräte gibt es mit dem Intel-Pentium-M-Prozessor mit 1,6 GHz, 1-MByte-L2-Cache und 400 MHz FSB sowie mit dem neuen Intel-Pentium-M-Prozessor 725 "Dothan" mit 1,6 GHz und 2-MByte-L2-Cache.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer Aspire 2020
Acer Aspire 2020
Das 15,4-Zoll-TFT-Display im 16:10-Format bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und arbeitet Hand in Hand mit dem ATI-Mobility-Radeon-9700-Grafikchip mit eigenem 128-MByte-Speicher. Die Notebooks der Acer-Aspire-2020-Serie unterstützen die Funktion DualView, wodurch die gleichzeitige Nutzung des LCDs und eines externen Monitors ermöglicht wird.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter SAP Sales & Service (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hürth bei Köln
  2. Mathematiker*innen / Informatiker*innen - Softwareentwicklung von Optimierungslösungen
    Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
Detailsuche

Von Hause aus ist der Arbeitsspeicher 512 MByte (2 x 256 MByte) groß und besteht aus DDR-333-SDRAM-Modulen. Er kann auf 2.048 MByte ausgebaut werden. Die Festplatte ist 60 GByte groß, dazu kommt ein Slot-in-DVD-Brenner.

Die Geräte sind mit einem 56K-V.92-Faxmodem, einer Gigabit-Ethernet-Schnittstelle sowie Wireless LAN 802.11g ausgerüstet. Zur Tonuntermalung steht ein 2.1-Kanal-Lautsprechersystem mit eingebautem Subwoofer zur Verfügung. Dazu kommen eine analoge Toneingangs- und Tonausgangsschnittstellen-Armada und ein digitaler S/PDIF-Ausgang.

Acer Aspire 2020
Acer Aspire 2020
Alle Modelle der Serie Acer Aspire 2020 verfügen über dreimal USB 2.0, Firewire400, S-Video Out, einen Parallelport sowie einen VGA-Anschluss. Dazu kommt ein PC-Card-Slot (1x Typ II). Alle Aspire 2020 haben einen 4-in-1 Card Reader, der Memory Sticks, MultiMediaCards, Secure-Digital- und SmartMedia-Speicherkarten unterstützt.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf den Notebooks ist das Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition vorinstalliert, eine Recovery-CD ist im Lieferumfang enthalten. Zentraler Bestandteil der Software-Ausstattung ist die Aspire-Arcade-Software. Sie bietet Videoabspielfunktionen, ein Fotoalbum, einen Musikspieler sowie einen CD- bzw. DVD-Brenner. Die Software läuft sowohl auf dem vorinstallierten Betriebssystem Microsoft Windows XP als auch auf einem Linux-Kernel. Das bedeutet, Aspire Arcade ist mit seinen Features, auch unabhängig von Windows, sofort nach dem Anschalten des Notebooks verfügbar.

Das installierte Windows-Softwarepaket umfasst darüber hinaus unter anderem: Adobe Acrobat Reader, Norton AntiVirus (Trial-Version) zum Schutz des Systems vor Viren und NTI CD Maker zum Erstellen von CDs oder DVDs.

Acer Aspire 2020
Acer Aspire 2020
Der Lithium-Ionen-Akku soll eine netzunabhängige Laufzeit von bis zu 5 Stunden bieten und in 3,5 Stunden Ladezeit im Betrieb wieder voll sein. Im Schnelllademodus benötigt er dazu 2 Stunden.

Das Notebook misst 360 x 273 x 33,5 mm und wiegt 3 kg. Als erstes Modell der Serie soll das Acer Aspire 2023WLMi mit Intel Pentium M 1,6 GHz (1 MByte Cache) zu einem Preis von 1.999,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tux 16. Jul 2004

Ja ich denke du hast recht, kenn jemand der hat, bzw. hatte das, ist aber schon kaputt...

Naqernf 15. Jul 2004

...und dann auch viele andere Hersteller? So 'ne Norton-Trial liegt doch fast überall...

Aexplo 15. Jul 2004

ok, damit ist für mich das Thema Acer gestorben.

alecs 15. Jul 2004

Jo das mitlerweile über ein Jahr alte NX7000 von HP sieht verblüffend ähnlich aus und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  2. 4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon

    Günstige 4K-Fernseher, Microsoft Surface Produkte, eine Echo-Show-Aktion und viele weitere spannende Produkte gibt es derzeit bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /