Toshiba Tecra A2: Mobiles Arbeitstier für den Firmeneinsatz

Preisgünstiger Markeneinstieg in Centrino-Welten

Mit der Tecra-A2-Serie erweitert Toshiba sein Sortiment preiswerter Notebooks für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Notebooks sind mit dem Intel-Pentium-M-715-Prozessor ausgestattet und dank eines Intel-WLAN-Adapters (802.11b/g) und des passenden Chipsatzes zur Centrino-Familie zu rechnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshiba Tecra A2
Toshiba Tecra A2
Der Prozessor arbeitet mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz, einem 400-MHz-Front-Side-Bus und 2-MByte-L2-Cache. Das 15-Zoll-XGA-TFT-Farbdisplay (1.024 x 768) wird von einer Intel-855-GME-Grafiklösung befeuert, die maximal 64 MByte des Hauptspeichers für eigene Zwecke nutzen darf.

Stellenmarkt
  1. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
  2. IT Solution & Demand Manager (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
Detailsuche

Der Rechner wird mit 512 MByte DDR-RAM-(PC-2700-)Arbeitspeicher (erweiterbar auf 2.048 MByte) ausgeliefert und beinhaltet eine 40-GByte-Festplatte sowie ein CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk.

Das Toshiba Tecra A2 ist mit einem VGA- und einem Modemanschluss sowie Fast-Ethernet, zwei USB-2.0-Ports, einem Parallel- und einem PC-Card-Slot ausgestattet. Dazu kommen analoge Tonein- und -ausgänge. Die Kapazität der Akkus garantiert nach Toshiba-Angaben bis zu 3,7 Stunden lang netzunabhängigen Betrieb des Notebooks.

Toshiba Tecra A2
Toshiba Tecra A2
Mit einem Advanced Port Replicator von Toshiba kann man das Gerät leicht an Peripherie anschließen, ohne jeweils die Schnittstellen des Notebooks zu quälen. Auf diese Weise stehen dem Anwender dann auch vier anstelle der zwei serienmäßigen USB-2.0-Anschlüsse zur Verfügung und darüber hinaus weitere Schnittstellen wie z.B. seriell. An diese Docking-Station können zugleich alle anderen Toshiba-Business-Notebooks der Tecra-9xxx-, Mx- und Portégé-Mxx- sowie der Satellite-Pro-6xxx-Serien angeschlossen werden.

Im Lieferumfang befinden sich Microsoft Windows XP Professional, Microsoft Works 7.0, WinDVD, RecordNow! sowie Microsoft Office OneNote 2003.

Die Tecra A2s messen 338 x 274 x 27 bis 38 mm und wiegen 2,7 Kilogramm. Das Modell soll für 1.549,- Euro ab sofort erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Camel 18. Dez 2004

Ich kauf mir jetzt für den selben Preis eine A2-Version mit 60GB und SXGA(!!!). für den...

theseus 26. Nov 2004

Hallo alle, aber was heißt das jetzt?? könnt Ihr es empfehlen? Jetzt kostet der Laptop...

Quigonjim 16. Jul 2004

Wir haben in der Firma noch ein paar 4200 und 4600 die sind nun aber fast alle getauscht...

Piggy 15. Jul 2004

Hi, du vergleichst einen Satellite mit einen IBM :) lol kann ich da nur sagen. Besser...

aRk 15. Jul 2004

shared Mem. Grafik, nur 40 Gig Platte und nen schlechtes Display... Dann noch groß und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /